web analytics

Damhirsch-Disco-Bodo und das Holzkraftwerk Eberswalde

Die berühmt-berüchtigte „Putze vom Medienhaus Eberswalde“ Cyntia Krause des Regionalsenders ODF hat in dieser Woche das insolvente Holzkraftwerk Eberswalde aufs Korn genommen. Der Barnimer Landrat Bodo Ihrke wird dabei alles andere als geschont und bekommt ganz schön sein Fett ab. Es ist immer wieder ein Genuß zuzusehen, wie gut Frau Krause das politische Tagesgeschehen durchdringt und beurteilt. Lesen Sie weiter →

„Vorsicht-frei-gestrichen“! – Informationen zu geplanten Kürzungen an Freien Schulen in Brandenburg

Schulen in freier Trägerschaft bereichern auch im  Barnim die Bildungslandschaft. Das ihnen massiv der Rotstift“ droht hatten wir hier bereits im Februar 2011 schon einmal thematisiert. Nachdem die Brandenburger Sozialdemokraten lange den „ideologischen Vorturner“ gaben haben sich inzwischen auch die „Juniorpartner“ von der LINKEN mehrfach zu Wort gemeldet und verteidigten (so jedenfalls meldeten es letzte Woche mehrere Zeitungen) die geplanten Kürzungen.
Axel Vogel, Fraktionschef der Grünen, äußerte im gleichen Zusammenhang, die Diskussion „über die Zukunft der freien Schulen habe inzwischen den Charakter eines „Kulturkampfes“ angenommen.“ Er fordert unverändert die Rücknahme der Streichungen.
Lesen Sie weiter →

„Bei Merkels unterm Sofa“ – Politisches Kabarett mit Simone Solga am 11.12.2011 in Eberswalde

Kanzlersouffleuse???
Dieses ungewöhnliche Berufsbild beschreibt sich im Geiste der Kabarettistin Simone Solga offensichtlich wie folgt:

„Sie hält Merkel den Schirm übers Dekollete´, flüstert ihr Kosenamen für den Gatten ins Ohr , sorgt dafür, dass sie bei der Koalitionsrunde eine gute Figur macht und schiebt sie genau so sicher über internationales Parkett wie über deutsches Laminat. Doch wo viel Merkel ist, ist auch viel Schatten.“

Lesen Sie weiter →

„Problemzone“ Website – Über die Schwierigkeiten, sich der deutschen Sprache mit Hilfe der Märkischen Oderzeitung zu nähern

Heute Vormittag hat mich unser Herausgeber per Kommentar so nebenbei mal auf einen Rechtschreibfehler in der Märkischen Oderzeitung aufmerksam gemacht. Ich schaute kurz drauf und entdeckte im selben Absatz des genannten Beitrags eine weitere „sprachliche Merkwürdigkeit“. Nun war mein Interesse entgültig geweckt und ich habe mir gegen Mittag mal die Online-Startseite der Bernauer Redaktion (um  eine  Grundlage zu haben) etwas genauer angesehen.

Da ich selbst nicht der „geborene Korrekturleser“ bin, kann es sein, dass ich etwas übersehen oder  fehlinterpretiert habe. Hier jedenfalls mein persönliches Ergebnis: Die „Verpflechtungen“ sind, wie die „Fraktion der Unabhängen“, nur ein Teil  des nicht ganz richtigen Ganzen. Mal geht es um „Konzzepte“ dann wieder wurde etwas „herrausgeholt“ und „das optimale“ bleibt, aller Substantivierungsversuchen zum Trotz, klein.
Lesen Sie weiter →

Gewässerentwicklungskonzept Panke – Zweite Beteiligungswerkstatt am 3. November 2011 in Panketal

Im Mai diesen Jahres trafen sich Fachleute, Anwohner und sonstige, interessierte Bürger schon einmal , um über die Planungen zur Renaturierung der Panke und ihrer Nebengewässer zu diskutieren. Inzwischen sind die Hinweise der TeilnehmerInnen ausgewertet und dokumentiert. Grund genug, um den aktuellen Stand der Dinge im Rahmen einer zweiten Beteiligungswerkstatt zu präsentieren.
Lesen Sie weiter →

Der Barnim-Blog Buch-Tipp: „Politische Freundschaften“ von Dr. Vincenz Leuschner

Politische Soziologie kann durchaus spannend sein. An dieser Stelle deshalb mal der Hinweis auf ein Buch, dass vor gut 2 Wochen bei der Nomos Verlagsgesellschaft erschienen ist. „Politische Freundschaften“ heißt es und sein Autor ist der Berliner Diplom-Sozialwissenschaftler Dr. Vincenz Leuschner.

Zum Thema:

„Die Frage nach der Bedeutung informeller, persönlicher Beziehungen in politischen Entscheidungsprozessen ist angesichts der vielfältigen Handlungsprobleme politischer Führungsgruppen in westlichen Demokratien ein äußerst virulentes Thema. Die Nutzung informeller Netzwerke wird dabei entweder als abweichendes, informales Verhalten gedeutet, dass mit Korruption und Lobbyismus in Verbindung steht, oder im Rahmen von steuerungstheoretischen Ansätzen euphemistisch als effektives Mittel zur Verbesserung des politischen Outputs angesehen.“

Lesen Sie weiter →

Ein Hauch von DSDS in Zepernick: Anna-Carina Woitschack und ihre „legendäre“ Autogrammstunde auf dem Oktoberfest

Von den „Errungenschaften“ des Privatfernsehens können wir auf dem Barnim-Blog in der Regel nur am Rande berichten, denn der lokale Bezug ist nur in den seltensten Fällen herzustellen.
So ist das auch mit der Dieter-Bohlen-Show „Deutschland sucht den Superstar“. Da aber aus den „Pop-Sternchen“ nur in den seltensten Fällen wirklich was wird verschlägt es sie irgendwann ziemlich sicher in die Provinz und dann auch mal in ein heimisches Bierzelt.

Lesen Sie weiter →

Demokratie-Entwicklungsland Brandenburg Part II: Vorschläge der Regierungskoalition zur direkten Demokratie stoßen auf scharfe Kritik

Mit einem „Mehr“ an direkter Demokratie scheint es unter der Rot-Roten Landesregierung vorerst nicht wirklich etwas zu werden. Diese unschöne Vermutung legen jedenfalls die Vorschläge nah, die die Koalition heute in den Landtag einbrachte. Nach  Einschätzung von Ursula Nonnemacher, innenpolitische Fraktionssprecherin der Bündnisgrünen, handelt es sich jedenfalls nicht um einen „substantiellen Fortschritt“.

In der Tat lässt sich stark beweifeln, ob eine Verlängerung der Einschreibefrist (von 4 auf 6 Monate) in Verbindung mit der Möglichkeit zur brieflichen Eintragung bei Volksbegehren viel mehr ist als „Ergebniskosmetik“. Eine freie Unterschriftensammlung auf Straßen und Plätzen (mit nachträglicher Prüfung durch den Landeswahlleiter) wird nämlich nach derzeitigem Kenntnisstand weiterhin ausgeschlossen. Da hilft es relativ wenig, dass „bei Bedarf“ (wer soll den eigentlich bestimmen?) „weitere Abstimmungsräume in Behörden oder Sparkassen mit erforderlichem Aufsichtspersonal“ geschaffen werden können.
Lesen Sie weiter →

Beirat für Migration und Integration Barnim konstituiert – Neuer Vorstand gewählt

Inhaltliche Agenda zur Stärkung der Migrantinnen und Migranten

Der Beirat für Migration und Integration des Landkreises Barnim wählte auf seiner konstituierenden Sitzung Péter Vida aus Ungarn zu seinem Vorsitzenden. Das Gremium vertritt die Interessen der Migrantinnen und Migranten im Landkreis Barnim und wurde direkt von diesen gewählt. Vida fungiert somit für die kommenden 3 Jahre als Sprecher der rund 4.000 Menschen mit Migrationshintergrund einschließlich der Flüchtlinge. Lesen Sie weiter →

Seite 10 von 189« Erste...89101112...203040...Letzte »

Blütenpracht im Forstbotanischen Garten Eberswalde zur Winterzeit

Dahurischer Rhododendron im Forstbotanischen Garten Eberswalde

Dahurischer Rhododendron im Forstbotanischen Garten Eberswalde

Heute wollten wir nur einen kleinen Nachmittagspaziergang durch den Forstbotanischen Garten Eberswalde machen, ohne dass wir große Erwartungen hegten.
Dies soll aber nicht heißen, dass es sich nicht lohnt, den Garten im Winter zu besuchen. Ganz im Gegenteil! Der Besuch lohnt sich zu jeder Jahreszeit.
Und das konnten wir heute umso mehr feststellen. Denn was wir dort schon von Weitem gesehen haben, hat uns fast umgehauen! Lesen Sie weiter →

Elektromobilität

Twizy_temp
Als Eigner eines kleinen Elektromobils erreichte mich neulich die Anfrage eines Fernsehsenders, was ich denn von der Idee halte, Busspuren für E-Mobile frei zu geben.
Spontan fielen mir nicht allzu viele Busspuren im Barnim ein, auf denen ich mit Stolz geschwellter Brust an den armen fossilen Autofahrern vorbei ziehen dürfte. Doch war diese Frage lediglich ein Ausdruck der in Deutschland völlig verquasten Diskussion über die Elektromobilität überhaupt.
Ich erinnere mich, wie ich mit meinem kleinen E-Mobil kurz nach dessen Erwerb an einer Verkehrsampel in Finow hielt.  Lesen Sie weiter →

Kampagne zum Erhalt des historischen Finowkanals

SchleuseHelfen Sie uns, den historischen Finowkanal zu erhalten. Unterzeichnen Sie unsere Kampagne bei Campact:
https://weact.campact.de/petitions/das-kulturelle-erbe-des-historischen-finowkanals-erhalten

Und öffnen Sie bis zum 24. Dezember jeden Tag ein Türchen im Finowkanal–Adventskalender bei Facebook:
https://www.facebook.com/Unser-Finowkanal-648480041911655/

Was unsere Vorfahren in 400 Jahren erbaut haben, darf die wohlhabendste Generation, die je in unserem Land gelebt hat, nicht vernichten.
Aktuell ist der historische Finowkanal von der Schließung bedroht.

Lesen Sie weiter →

Wandertour durch Siebenbürgen (Rumänien)

Kirchenburg Arkeden

Kirchenburg Arkeden

Siebenbürgen, der geheimnisvolle und sagenumwobene Teil Rumäniens mit besonderem Charme.
In diese touristisch noch nicht allzu sehr erschlossene Region Europas bietet der Eberswalder Forsteinrichter, Rumänien-Kenner und Naturbursche Tobias Schramm auch im nächsten Jahr (Zeitraum: 10. – 17. September 2016) wieder eine sehr schöne Reise an, die in einer kleinen Wandergruppe durchgeführt wird.
Mit seiner ursprünglichen Natur, den von unterschiedlichen Volksgruppen geprägten Kulturlandschaft und Sehenswürdigkeiten ist Siebenbürgen einzigartig.
Bereits zum zweiten Mal war ich mit von der Partie, so in 2013 und im August dieses Jahres. Aufgrund einer begrenzten Teilnehmerzahl ist eine schnelle Anmeldung empfehlenswert. Lesen Sie weiter →