web analytics

Das AUS für die Theo Steil-Sondermüllverbrennung!

Bürger bekundeten ihren Protest zur geplanten Sondermüll- verbrennungsanlage der Theo Steil GmbH in Eberswalde   durch eine  Plakat-Aktion

Bürger bekundeten ihren Protest zur geplanten Sondermüllverbrennungsanlage der Theo Steil GmbH in Eberswalde
durch eine Plakat-Aktion

Mit vereinten Kräften haben wir es geschafft: Die Dreckschleuder wird nicht mehr gebaut. Meinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern in der BürgerInitiative für eine gesunde Umwelt Schorfheide e.V. (BI-S), die einen fast zehnjährigen Kampf gegen die auf Eberswalder Gebiet geplante Sondermüllverbrennungsanlage Theo Steil GmbH mit viel Engagement angeführt haben, möchte ich von ganzem Herzen danken! Im Verein war es zugleich eine wunderbare freundschaftliche und konstruktive Zusammenarbeit, die sicherlich auf anderen Wegen fortgesetzt werden wird.

Grundvoraussetzung für den Erfolg war der artikulierte und feste Willen der Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger gegen eine solche Sondermüllverbrennung auf veralteten technologischen Stand und mit hoher Emissionsbelastung, die uns die Theo Steil GmbH vor die Nase setzen wollte.
Die Bürgerproteste haben der kommunalen Politik die erforderliche Rückendeckung und Unterstützung gegeben, so dass die Bürgermeister der Gemeinde Schorfheide und der Stadt Eberswalde, Uwe Schoknecht und Friedhelm Boginski, handlungsfähig werden konnten.
Nicht zuletzt gilt mein Dank den regionalen Medien, insbesondere der Märkischen Oderzeitung, für die regelmäßige und gute Berichterstattung während der gesamten Zeit.

Eine Klatsche erhalten die SPD-Politiker und ehemaligen Bundestagsabgeordneten Petra Bierwirth und Markus Meckel sowie Landrat Bodo Ihrke, die sich immer für den Bau der Sondermüllverbrennungsanlage ausgesprochen und der Bevölkerung ihre Unterstützung versagt haben.
In diesem Zusammenhang hinweisen möchte ich auf die jüngsten MOZ-Artikel „Theo Steil verzichtet auf umstrittenes Projekt“ und „Bürgerinitiative lässt Kampf Revue passieren“.

Das AUS für die Theo Steil-Sondermüllverbrennung! auf Facebook teilen
Das AUS für die Theo Steil-Sondermüllverbrennung! auf Twitter teilen
Das AUS für die Theo Steil-Sondermüllverbrennung! auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Dr. Andreas Steiner, Diplom-Geograph und Waldökologe, lebt seit 1999 im Barnim. Als Fachgutachter ist er bei einem Projektträger des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie in Berlin beschäftigt, der innovative Forschungs- und Entwicklungsprojekte von klein- und mittelständischen Unternehmen im Bereich Technologie betreut. Seit mehr als 10 Jahren engagiert sich der Querdenker und -tuer ehrenamtlich in der Umwelt- und Sozialpolitik. Im Rahmen der Brandenburger Kommunalwahlen 2008 wurde er als Parteiloser für Bündnis 90/Die Grünen in die Eberswalder Stadtverordnetenversammlung gewählt. Ende 2011 musste er aufgrund eines Wohnsitzwechsels dieses Mandat niederlegen. Derzeit gehört er der Gemeindevertretung Schorfheide an und ist Vorsitzender der Fraktion Freie Wähler/Bürgergemeinschaft Kommunalabgaben (BKB). Steiner hat Mitgliedschaften der GRÜNEn LIGA Brandenburg und der NaturFreunde Oberbarnim-Oderland. Seine Hobbys sind Wandern, Radfahren, Schwimmen, Saunieren, Kochen – und natürlich der ehrenamtliche Journalismus, insbesondere wenn es um die Behandlung kritischer und brisanter Themen geht. Folgenden Leitspruch eines großen deutschen Gewerkschafters hat er sich zum Lebensmotto gemacht: „Nicht Ruhe, nicht Unterwürfigkeit gegenüber der Obrigkeit ist die erste Bürgerpflicht, sondern Kritik und ständige demokratische Wachsamkeit“ (Otto Brenner, 1968).

2 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Lieber Karl-Heinz,
    dieser Artikel kommt gerade rechtzeitig an Deinem Geburtstag raus!
    Herzlichen Glückwunsch dazu, eine robuste Gesundheit wünschen wir Dir und weiterhin viel Glück und Erfolg!
    Ich erinnere mich, dass auch Du vehement gegen diese Anlage aufgetreten bist und die BI-S medial unterstützt hast.