web analytics

380kV-Freileitung – Neuer Termin für die Verhandlung am 2.12.2015

Das Bundesverwaltungsgericht hat den 2.12. 2015  als neuen Termin für die mündliche Verhandlung über die Klage des NABU-Brandenburg u. a. Kläger gegen den Planfeststellungsbeschluss für die 380kV-Freileitung Bertikow – Neuenhagen festgesetzt.

Der Termin mußte auf Antrag des Anwalts der Kläger verschoben werden, weil 50 Hertz eine Woche vor dem mündlichen Verhandlungstermin ein neues Gutachten zum Vogelschutz vorgelegt hat, das erst gründlich  geprüft werden mußte.

Das Gericht ist dem Antrag der Kläger gefolgt und hat die Verhandlung verschoben.

Verhandelt wird am 2.12. in Leipzig ab 10.00 Uhr.

Teilnehmer an der Verhandlung müssen sich beim Gericht anmelden. Dazu gibt es auf der Homepage des BVerwG ein Anmeldeformular.

380kV-Freileitung - Neuer Termin für die Verhandlung am 2.12.2015 auf Facebook teilen
380kV-Freileitung - Neuer Termin für die Verhandlung am 2.12.2015 auf Twitter teilen
380kV-Freileitung - Neuer Termin für die Verhandlung am 2.12.2015 auf Google Plus teilen

Veröffentlicht von

Hartmut Lindner lebt als (Un)Ruheständler in Berlin und Senftenhütte. Bis 2006 arbeitete er als Lehrer für Deutsch, Geschichte und Politische Weltkunde in Berlin. 1993 kam er als Wochenendler nach Senftenhütte, einem idyllischen Ort auf dem Endmoränenbogen. Er engagiert sich in der Bürgerinitiative Biosphäre unter Strom - keine Freileitung durchs Reservat und lokalen Initiativen, vor allem dem Keramikhütte e.V. in Senftenhütte und ist seit Jahren begeisterter Leser der Barnimer Bürgerpost.

Kommentare sind geschlossen.