web analytics

Bürgermeisterwahl Barnim 2011: Die Barnim-Blog KandidatInnen-Befragung

Noch 3 Wochen, dann werden in 5 Barnimer Kommunen die Verwaltungschefs bw. Bürgermeister gewählt. Natürlich sind auch wir vom Barnim-Blog brennend daran interessiert, was die Bewerberinnen und Bewerber zu verschiedenen Themenbereichen so zu sagen haben. Vor ein paar Minuten habe ich deshalb einen kleinen „Katalog“ verschickt und die KandidatInnen aus Ahrensfelde, Panketal, Schorfheide, Wandlitz und Werneuchen um Beantwortung gebeten.

Die Fragen mögen  im Einzelfall vielleicht von  dem abweichen, was wir von der Lokalpresse gewöhnt sind oder erwarten. Aber das ist durchaus gewollt und kommt den Befragten vielleicht sogar entgegen bzw. reizt ihr kreatives Potential. Die Reihenfolge der Veröffentlichung  wird sich sich nach dem Eingangsdatum der jeweiligen Antwort-Mails richten.

Hier nun die „Aufgaben“:

  1. Welche vorrangigen Aufgaben hat eigentlich eine Bürgermeisterin/ein Bürgermeister? Skizzieren Sie eine kurze Tätigkeitsbeschreibung aus eigener Sicht.
  2.  Das Wort „Bürgerbeteiligung“ wird, so  von Politikern oder Verwaltungschefs geäußert, in der Bevölkerung oft als „leere Worthülse“ empfunden. Was haben Sie im „Repertoire“ um diesen Zustand zu ändern?
  3. Finden Sie ihr (zukünftiges  bzw. derzeitiges) Bürgermeistergehalt angemessen?
  4. Vervollständigen Sie folgenden Satz: „Wenn es bei uns regnet…“.
  5. Wie steht es um den Haushalt ihrer Stadt/Gemeinde? Finden Sie einen bildhaften Vergleich.
  6. Energieversorgung/Energiegewinnung gehört zu den  dringlichsten  Themen unserer Zeit. Wie bringen Sie ihre Kommune auf den neuesten Stand und was ist für Sie ein absolutes „No-Go“?
  7. Wären Sie in ihrer Stadt/Gemeinde gern noch einmal Kind (bitte begründen!)?
  8. Welche privaten Gegenstände werden Sie in ihr zukünftiges Büro mitnehmen bzw. welche (bei Amtsinhabern) befinden sich schon dort?
  9. Welche ihrer beruflichen Fähigkeiten, Kenntnisse und Vorerfahrungen können sie im Amt der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters am ehesten einbringen?
  10. Kunst, Kultur und Vereine sind weit mehr als das „Salz in der Suppe des öffentlichen Lebens“. Stimmen Sie dieser Aussage grundsätzlich zu und was haben die Leute mit Ihnen auf dem Chefsessel diesbezüglich zu erwarten?
  11. Sehen sie sozialverträgliche Lösungsmöglichkeiten bezüglich der vielerorts diskutierten und gefürchteten „Altanschließerproblematik“ oder sollen das die Gerichte klären?
  12.  Warum sind eigentlich genau Sie die „erste Wahl“ für den Job und was haben Sie ihren Mitbewerberinnen und Mitbewerbern  (nach derzeitigem Kenntnisstand) voraus?

Bürgermeisterwahl Barnim 2011: Die Barnim-Blog KandidatInnen-Befragung auf Facebook teilen
Bürgermeisterwahl Barnim 2011: Die Barnim-Blog KandidatInnen-Befragung auf Twitter teilen
Bürgermeisterwahl Barnim 2011: Die Barnim-Blog KandidatInnen-Befragung auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Kommentare sind geschlossen.