web analytics

Für eine Amadeu-Antonio-Straße in Eberswalde – Symbolische Umbenennung am 12. August 2011

Am 12.08.2011 wäre der 50. Geburtstag des Angolaners Amadeu Antonio Kiowa. Der 1987 als Vertragsarbeiter nach Eberswalde gekommene Mann wurde aber bereits kurz nach der Wiedervereinigung, in der Nacht vom 24. zum 25. November 1990, Opfer brutaler, rassistischer Gewalt und verstarb 11 Tage später an den Folgen.

Die Barnimer Kampagne „Light me Amadeu“ begann bereits im April mit einer Unterschriftensammlung die noch bis Ende August andauert. Ziel ist es den Abschnitt der Eberswalder Straße zwischen Heegermühler Straße und Kopernikusring“ in „Amadeu-Antonio-Straße“ umzubenennen. Hier am ehemaligen Hüttengasthof, heißt es zur Begründung der Auswahl,

„und vor der ehem. Chemischen Fabrik ereigneten sich die Hetzjagd(…), die brutalen Schläge und Tritte gegen Amadeu Antonio(..). Die Heime der Vertragsarbeiter aus Angola und Mosambik befanden sich ein Stück weiter in den Blöcken nah am Kopernikusring.“


Am 12.08.2011 lädt die Initaive zu einer symbolische Straßenumbenennung am 12.8.2011,
Veranstaltungsort ist um 11:00 Uhr die Kreuzung vor dem Familiengarten (Am Alten Walzwerk/Eberswalder Straße)

Kontaktdaten:
Barnimer Kampagne „Light me Amadeu“
Dieter Gadischke: Tel. (03338) 709868, kjw-bernau@web.de
Kai Jahns: Tel. 0163-4454711, tolerantes_eberswalde@web.de

Unterstützer-Emails mit folgendem Wortlaut werden an
pazifissimo@googlemail.com
erbeten:

„Ich unterstütze die Initiative der Barnimer Kampagne „Light me Amadeu“ für eine Amadeu-Antonio-Straße in Eberswalde. Mit der Veröffentlichung unter dem Aufruf an die Stadtverordnetenversammlung Eberswalde bin ich einverstanden: (Name, Wohnort, wer möchte: Beruf/Tätigkeit, ggf. Funktion/en oder Mitglied in Vereinigungen/Gremien)“.

Für eine Amadeu-Antonio-Straße in Eberswalde - Symbolische Umbenennung am 12. August 2011 auf Facebook teilen
Für eine Amadeu-Antonio-Straße in Eberswalde - Symbolische Umbenennung am 12. August 2011 auf Twitter teilen
Für eine Amadeu-Antonio-Straße in Eberswalde - Symbolische Umbenennung am 12. August 2011 auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

Kommentare sind geschlossen.