web analytics

Dyhr, Fornell, Herrmann, Przywara, Schulze – Wahlausschuss Panketal erklärt 5 Bürgermeisterkandidaturen für zulässig

Das offizielle Prozedere ging relativ schnell und routiniert. Mit jeweils einstimmigen Abstimmungsergebnissen bestätigte der Panketaler Wahlausschuss unter Leitung von Andrea Fiedler heute die Zulässigkeit der 5 eingereichten Wahlvorschläge zur Bürgermeisterwahl. Auf dem Stimmzettel werden die Kandidatinnen und Kandidaten am 11.09.2011 in folgender Reihenfolge erscheinen:

1. Rainer Fornell (SPD)
2. Thomas Dyhr (Grüne/B90)
3. Christiane Herrmann (Brandenburger Vereinigte Bürgerbewegung/Freie Wähler)
4. Dominik Przywara (Einzelbewerber)
5. Rosemarie Schulze (Einzelbewerberin)

Dominik Przywara und  Rose Schulze hatten die erforderlichen 56 Unterstützerstimmen mit 58 bzw. 97 Votes im Vorfeld deutlich erfüllt. Amtsinhaber Rainer Fornell fehlte aus dienstlichen Gründen. Auf seine beiden Vertrauenspersonen (Olaf Mangold und Uwe Voss) warteten die Anwesenden vergeblich.

Dyhr, Fornell, Herrmann, Przywara, Schulze - Wahlausschuss Panketal erklärt 5 Bürgermeisterkandidaturen für zulässig auf Facebook teilen
Dyhr, Fornell, Herrmann, Przywara, Schulze - Wahlausschuss Panketal erklärt 5 Bürgermeisterkandidaturen für zulässig auf Twitter teilen
Dyhr, Fornell, Herrmann, Przywara, Schulze - Wahlausschuss Panketal erklärt 5 Bürgermeisterkandidaturen für zulässig auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

9 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Der Wahlvorschlag heißt richtig:

    Brandenburger Vereinigte Bürgerbewegungen / Freie Wähler (BVB / FREIE WÄHLER)

    „Bürgerbewegungen“ ist im Plural.

  2. Halle Péter,

    gut das wir auch diese Korinthen gekackt haben.
    Nicht dass Sie auch noch Vida statt Vids heißen.

    Kein Witz.

  3. Lediglich ein Korrekturhinweis, den Herr Stahlbaum beim darauffolgenden Artikel schon berücksichtigt hat. Wo ist das Problem?

    Habe mich beim Namen vertippt – na und? Kleinkarierter geht es kaum!

  4. „Kleinkarierter geht es kaum!“
    Das wollte ich damit gesagt haben – gut aufgepasst.

  5. @Andreas Lehmann:
    Der Korrekturhinweis war inhaltlich richtig. So gesehen habe ich kein Problem damit. Das Herr Vida keine Namensverstümmelungen mag ist mir im übrigen schon länger bekannt.
    @Peter Vida:
    Warum ist der Name eigentlich so ein „Lindwurm“? Gab es keine Möglichkeit sich innerhalb der Bündnisse auf eine „etwas knackigere“ Bezeichnung zu einigen?

  6. Es gibt ja auch eine Kurzbezeichnung: BVB / FREIE WÄHLER

  7. Pingback: Kandidatenvorstellung zur Bürgermeisterwahl in Panketal 2011 – Am 2. September in “LEO`s-Restauration” – Von Stefan Stahlbaum

  8. Pingback: Vorstellung der Panketaler BürgermeisterkandidatInnen am 2. September 2011 - Bündnis 90/Die Grünen – Kreisverband Barnim, Brandenburg

  9. Inzwischen ist die Zulassung der Wahlvorschläge im Panketaler Amtsblatt veröffentlicht worden das auch online einzusehen ist. Allerdings ist dabei offensichtlich ein Datenfehler unterlaufen, denn Frau Herrmann (BVB/Freie Wähler) ist ja wohl nicht 1958 (sondern 10 Jahre später) geboren worden.
    Ich hoffe diese Bemerkung ist jetzt nicht zu kleinkariert.