web analytics

Spielplatztour mit Thomas Dyhr – Am 9. August 2011 in Panketal

Zu einer Radtour mit dem Fokus auf die öffentlichen Spiel- und Freizeitflächen der Gemeinde Panketal lädt der Bündnisgrüne Bürgemeisterkandidat Thomas Dyhr am 09.08.2011.
Dabei geht es ihm nicht nur um eine Besichtigung des Ist-Zustandes, sondern vor allem um den Erfahrungsaustausch mit Kindern und Eltern. Wie wird das Angebot wahrgenommen, ist es kindgerecht, sicher, gut zu erreichen und macht es auch noch Spaß?

„Viele lebenslang anhaltende Freundschaften“, so Dyhr,

„wurden bereits im Buddelkasten begründet -wie viele Tipps zu Erziehung wurden nicht schon bei der Beaufsichtigung unter den Erziehungsberechtigten ausgetauscht und führten ,außerhalb institutioneller Bildungsangebote, schon zu Lösungen, bevor Problemchen zu richtigen Problemen wurden. Daher ist die Infrastruktur öffentlicher Spielplätze ein wichtiger Faktor, um die Gemeinde für junge Familien attraktiv zu machen und zu erhalten.“

Wer sich zusammen mit Thomas Dyhr „ein Bild machen“ und die Ergebnisse diskutieren möchte
finde sich bitte um 15:00 Uhr am  S-Bahnhof Zepernick ein.
Eine abschließende Auswertungsrunde ist gegen 17:30 Uhr in LEO´s Restauration (Schönower Straße 59, 16341 Panketal) geplant.

Foto: Peter Lindörfer

Spielplatztour mit Thomas Dyhr – Am 9. August 2011 in Panketal auf Facebook teilen
Spielplatztour mit Thomas Dyhr – Am 9. August 2011 in Panketal auf Twitter teilen
Spielplatztour mit Thomas Dyhr – Am 9. August 2011 in Panketal auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

4 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Ich weiß, Schönow ist nicht Zepernick und Dienstag ist nicht Sonntag und ab 15 Uhr ist keine Mittagsruhe.

    Ich wollte trotzdem noch mal darauf hinweisen, dass in Schönow (gleich neben Zepernick) die Spielplätze ABGESCHLOSSEN werden.
    Den ganzen Sonntag! Und täglich zur Mittagsruhe!
    Und wenn niemand wieder aufschließt, kann es auch mal länger zu bleiben.

    Von wegen, Kinderlärm ist kein Lärm. In Schönow ticken die Uhren anders.

  2. @Andreas Lehmann: Kommen Sie zu den nächsten Ortsausschusssitzungen und konfrontieren Sie Ortsvorsteherin Reimann mit Ihrer Feststellung! Wenn das nichts nützt bitte o#in dei SVV Bernau kommen und den Bürgermeister anzählen. Wir haben diese Abschließerei schon im Zusammenhang mit neuen Bolzplätzen (die Frau Reimann unbedingt will) thematisiert. Was nutzt ein neuer Bplzplatz , der ständig abgeschlossen ist. Steter Tropfen höhlt hoffentlich den Stein.

  3. Da auch mindestens ein Kind bei der Fahrradtour anwesend sein wird, musste die inzwischen feststehende Tour begrenzt werden und kann deswegen notgedrungen nicht alle Spielplätze Panketals umfassen.
    Ich habe deswegen auf meiner Homepage parallel eine Umfrage plaziert, mit der ich die Beliebtheit der Spielplätze in Panketal messen möchte.
    Aus der Kombination aus Beidem – Umfrage und Auswertung der Tour – verspreche ich mir Hinweise auf etwaigen Handlungsbedarf und hoffe deswegen auf rege Teilnahme.
    Je mehr Bürgerinnen und Bürger Panketals sich daran beteiligen, umso besser werden die Ergebnisse.
    Dass die Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger und ihrer Kinder wirklich etwas bringt, habe ich vor meiner Haustür in Schönow erleben dürfen. Hier wurde infolge der Zusammenarbeit zwischen der Stadt und den Anwohnern aus einem kaum genutzten „häßlichen Entlein“ mittlerweile ein deutlich verbessert angenommener Spielplatz für die Kleinen.
    Warum sollte so etwas in Panketal nicht möglich sein?