web analytics

Böse Spiele: Sackhüpfen mit der NPD

Am Samstag stolperten sie mal wieder einer Art Ziel entgegen: Rechsextreme, Hooligans und ähnliche „Musikfreunde“ auf  dem Weg nach Schönow. Endstation „Alter Dorfkrug“ – Seit Jahren beliebtes weil rar gewordenes Ziel für braune Seelen.

Und weil die Nachwuchspflege auch in hasserfüllten Köpfen eine Rolle zu spielen scheint versucht die NPD in ein paar Tagen, irgendwo im Barnim, mit einem Kinderprogramm zu punkten: Hüpfburg, Eierlauf und Sackhüpfen. Das ganze im Verbund mit teilindizierten Bands, markigen Reden und reichlich Material für den „kleinen und großen Volksfreund“.

Kinder als „Transportbehälter“ für Rassenhass bzw.  Fremdenfeindlichkeit – „Vehikel“ für Denkfaulheit und das ganze vielleicht unter dem verlogenen Deckmäntelchen des Jugendfreundes.
Sackhüpfen mit der NPD? – Das ist schon ein ganz böses Spiel.

Böse Spiele: Sackhüpfen mit der NPD auf Facebook teilen
Böse Spiele: Sackhüpfen mit der NPD auf Twitter teilen
Böse Spiele: Sackhüpfen mit der NPD auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

Kommentare sind geschlossen.