web analytics

Keine CO2-Endlager im Barnim: Info-Veranstaltung der Gemeinde Ahrensfelde am 5. Mai 2011 – Bürgerinitiative in Vorbereitung

Der Protest gegen die Endlagerung von Co2 formiert sich auch im Landkreis Barnim. Um dem großen Interesse an Informationen  zu entsprechen hat  die Gemeinde Ahrensfelde zu einer Veranstaltung geladen. Wer mehr über die „CCS-Technologie“ und ihre Gefahren (auch im Bezug auf den möglichen Verpressungspunkt Ahrensfelde/Lindenberg) wissen möchte komme  am 05.05.2011 um 19:00 Uhr in den Gemeindesaal (Lindenberger Straße 1). Als Referent wurde Ulf-Michael Stumpe von der Bürgerinitiative „CO2ontra Endlager“ gewonnen. Im Vorfeld des Vortrages ist ab 18:00 Uhr eine Kundgebung vorgesehen und angemeldet.

Bereits am 20. April folgten ca. 200 Bürgerinnen und Bürger einem ähnlich gelagerten Angebot der Niederbarnimer Bündnisgrünen. In Nachwirkung des Abends laufen bereits intensive Vernetzungsbemühungen. Gut möglich, dass schon in den nächten Tagen eine Bürgerinitiative an den Start geht.

Foto: Thomas Dyhr (vom Ostermarsch in Neutrebbin)

Keine CO2-Endlager im Barnim: Info-Veranstaltung der Gemeinde Ahrensfelde am 5. Mai 2011 - Bürgerinitiative in Vorbereitung auf Facebook teilen
Keine CO2-Endlager im Barnim: Info-Veranstaltung der Gemeinde Ahrensfelde am 5. Mai 2011 - Bürgerinitiative in Vorbereitung auf Twitter teilen
Keine CO2-Endlager im Barnim: Info-Veranstaltung der Gemeinde Ahrensfelde am 5. Mai 2011 - Bürgerinitiative in Vorbereitung auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

4 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Pingback: Bürgerinitiative gegen C02-Endlager in Ahrensfelde/Lindenberg gegründet – Kundgebung am 5. Mai 2011 – Von Stefan Stahlbaum

  2. Pingback: Kein Co2-Endlager in Ahrensfelde/Lindenberg & Anderswo: Ein Online-Pressespiegel – Von Stefan Stahlbaum

  3. Ich bin gegen ein CO2 Endlager. Das ist keine Lösung des Problems. Im Gegenteil, ich sehe darin ein Alibi noch mehr CO2 zu produzieren. Die Problematik ist lange bekannt. Man sollte endlich die Minimierung der Produktion des CO2 anstreben und nach effektiven und zukunftsorientierten umweltfreundlichen Lösungen suchen.

  4. Pingback: Kein CO2-Endlager in Lindenberg – Ein Online-Pressespiegel | Wir im Niederbarnim