web analytics

Behütet oder verwahrt – Wie ist die derzeitige Betreuungssituation in den Barnimer Kitas?

Bürgerstammtisch der Niederbarnimer Bündnisgrünen am 29.04.2011
„Behütet oder verwahrt?“ hieß ein Artikel, den Doris vor mehr als 3 Jahren auf dem Barnim-Blog veröffentlichte und der sich u.a. mit der personellen Situation in  Kitas beschäftigte. Trotzdem inzwischen einiges geschehen ist hat das Thema unverändert Brisanz und Aktualität

Sicher, die Landesregierung erhöhte vor einigen Monaten  den Betreuungsschlüssel und die Gemeinde Panketal hatte bereits zuvor in eine leichte Entspannung der Personalsituation investiert. Im bundesweiten Vergleich rangiert Brandenburg  allerdings noch immer  weit hinten. Hat die Gesetzesänderung überhaupt etwas gebracht, welche Handlungsoptionen bestehen z.B. bei krankheitsbedingtem Ausfall und wie viel  Zeit bleibt neben der „reinen Beaufsichtigung“ eigentlich für die pädagogische Arbeit und Förderung der Kinder?

Diese und ähnliche Fragen wollen wir im Rahmen unseres Grünen-Bürgerstammtisches mit Eltern, ErzieherInnen  und anderen Interessierten diskutieren. Die Panketaler Verwaltung hat ihre Teilnahme (Vertreter ist noch nicht namentlich benannt) bereits zugesagt und auch Frank Jahn (Kita-Ausschuss/“Pankekinder“) hat sich den Termin notiert. Über weitere Entwicklungen bezüglich der „Gästeliste“ halten wir euch auf dem Laufenden.

Veranstaltungsort ist, ab 19:30 Uhr, wie immer „Leo`s Restauration“ (Schönower Str. 59, 16341 Panketal/ OT Zepernick).

Behütet oder verwahrt – Wie ist die derzeitige Betreuungssituation in den Barnimer Kitas? auf Facebook teilen
Behütet oder verwahrt – Wie ist die derzeitige Betreuungssituation in den Barnimer Kitas? auf Twitter teilen
Behütet oder verwahrt – Wie ist die derzeitige Betreuungssituation in den Barnimer Kitas? auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

3 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Kita Pankekinder:
    Die haben den schönsten Spielplatz im Garten von allen Kitas die ich hier im Umkreis so kenne. Da gibts so viele tolle Sachen, da möchte man selbst noch mal Kind sein.

    Leider hört man von Eltern, dass dies nichts bringt, da die Kinder nur sehr selten rausgehen, vor allem in der kalten Jahreszeit. Da sind wohl die Pädagogen zu faul, die Kinder anzuziehen oder woran liegt das?

  2. Anderes Thema:
    Bin ja glücklich, dass ich die Beiträge auch per E-Mail bekomme, sonst würde mir so manche Info, welche der Zensur zum Opfer fällt, durch die Lappen gehen.
    Zum Beispiel von einer Solarfirma, welche die Umwelt erst schädigt, um dann umweltfreundliche Energie zu produzieren. Oder geht es gar nicht um die umweltfreundliche Energie, sondern nur um Profit? ;o)

  3. Also ich habe mit dem Einsatz der Erzieherinnen und Erzieher in der Kita „Pankekinder“ eigentlich sehr gute Erfahrungen gemacht. Im Winter z.B. wäre aber schon aus „logistischen Gründen“ (grade die ganz Kleinen brauchen ja z.B. noch Hilfe beim Anziehen) mehr Personal sicher hilfreich.