web analytics

Weihnachts-Interviews Teil 19 – Heute: Peter Vida (Bernau)

Seine Art Politik zu machen kann man mögen oder nicht. Durchhaltevermögen und Engagement sind Peter Vida allerdings so oder so nicht abzusprechen. Der 27-jährige Bernauer zog bereits im Jahr 2003 in die Stadtverordnetenversammlung ein, kandidierte für den Brandenburger Landtag und erzielte bei der Bürgermeisterwahl im letzten Jahr ein Ergebnis von immernhin 11,4%.
Derzeit ist Vida (neben seinem SVV-Mandat für die Unabhängigen) Barnimer Kreistagsabgeordneter  und im Hauptberuf (so die Website noch auf dem neuesten Stand ist) Rechtsreferendar am Landgericht Potsdam. Folgendes hat er uns zum Thema Weihnachten mitzuteilen:

Ist Weihnachten für Sie ein christliches Fest, eine Familienfeier, ein Segen für den Handel, irgendwas dazwischen oder noch ganz was Anderes?
Peter Vida:

Weihnachten ist ein christliches Fest, das ich im Kreise der Familie verbringe.

Wie wird Ihr Weihnachtsbaum aussehen und woher holen Sie ihn?
Peter Vida:

Eine im Barnim geschlagene Nordmanntanne; dekoriert mit Miniatur-Holzspielzeug aus dem Erzgebirge und klassischen Weihnachtskugeln.

Ihr Festtagsmenü am Heiligen Abend?
Pter Vida:

Es wird das typische ungarische Menü am Heiligabend sein: Gebackener Karpfen.

Was ist Ihr größter immaterieller Weihnachtswunsch?
Peter Vida:

Neben dem Wunsch, dass die Weihnachtsbotschaft „Friede auf Erden…“ wahr werden möge, sollten noch mehr Menschen in unserem Land merken, dass die Verwirklichung der Demokratie von ihnen selbst abhängt.

Werden Sie in die Kirche gehen?
Peter Vida:

Ja. Am Heiligabend und auch am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag.

Könnte Sie einen Prominenten zu ihrem persönlichen Weihnachtsmann erklären – Wer würde das sein und warum?
Peter Vida:

Eindeutig Hubert Handke. Weil er genauso gern und leidenschaftlich Sachen verschenkt, die anderen gehören.

Welcher Ort im Barnim ist, grade zur Weihnachtszeit, ihrer Meinung nach besonders zauberhaft?
Peter Vida:

Die verschneiten und vor klirrender Kälte erstarrten Wallanlagen in Bernau.

Was ist für Sie DAS Weihnachtslied schlechthin?
Peter Vida:
Der Klassiker ist natürlich „Stille Nacht, Heilige Nacht“. Besonders gut gefällt mir aber auch „Es ist ein Ros’ entsprungen“.

Haben Wende und/oder Wiedervereinigung die Kultur des Weihnachtsfestes verändert?
Peter Vida:

Ich glaube, dass dies so ist. Aber eine eigene Wahrnehmung war/ist mir nicht möglich, da ich zu jener Zeit in Ungarn gelebt habe.

An welches Weihnachtsgeschenk aus Ihrer Kindheit erinnern Sie sich noch heute?
Peter Vida:

Eines jener schwarz/weiß Tetris-Ur-Gameboys. Ja, die waren damals modern!

Wir danken Peter Vida für Text und Foto!

Weihnachts-Interviews Teil 19 - Heute: Peter Vida (Bernau) auf Facebook teilen
Weihnachts-Interviews Teil 19 - Heute: Peter Vida (Bernau) auf Twitter teilen
Weihnachts-Interviews Teil 19 - Heute: Peter Vida (Bernau) auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

6 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Lieber Peter, nochmals ganz offiziell unser Glückwunsch zum hervorragenden Abschluss des zweiten Staatsexamens und der Zulassung als Rechtsanwalt. Möge Dein Weihnachtswunsch wahr werden. Ein frohes Weihnachsfest. Und auf ein Neues in 2011.

  2. Lieber Peter, ich schließe mich Herrn Dr. Valentin an und kann nur sagen alles gute zum Staatsexamen.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes und vor allem politisch erfolgreiches Jahr 2011.

  3. Auch von meiner Seite einen herzlichen Glückwunsch zu bestandenen Examen und zur Zulassung als Rechtsanwalt. Mögen viele Mandanten Ihre Hilfe in Anspruch nehmen.

  4. Alles Gute zum Weihnachtsfest von der AUB aus Cottbus und für uns alle ein erfolgreiches und richtungsweisendes Jahr 2011.

  5. Lieber Peter,
    auch aus Wandlitz dir und deiner Familie,die besten Weihnachtsgrüsse und weiterhin Standfestigkeit,viel Erfolg und Gesundheit.
    Möge dein weiser immaterieller Weihnachtswunsch,auch durch unsere Bürgerinnen und Bürger ,spätetstens zu den nächsten Wahlen in die Tat umgesetzt werden,damit endlich viel mehr diejenigen gewählt werden ,die für Offenheit und Ehrlichkeit-in gleicher Augenhöhe mit ihren Mitbürgern stehen,und dies auch öffentlich in die Tat umsetzen !!

  6. Hallo Péter,

    die Mitstreiter aus Oberhavel überbringen Dir ganz herzliche Glückwünsche zu Deiner Rechtsanwaltszulassung! Dein Ergebnis ist wirklich beeindruckend!

    Weiterhin viel Erfolg bei Deiner politischen Arbeit, auf dass es uns gelingt, Stück für Stück mehr Bürgernähe zu gewährleisten. Komme gut ins neue Jahr 2011!

    Aber zuvor, nach all den Strapazen der letzten Monate, feiere ein gesegnetes und vor allem ruhiges Weihnachtsfest im Kreise Deiner Familie!