Weihnachtsbäume selber schlagen Teil 7 – Am 19. Dezember 2010 mit dem SSV Lok Bernau in den Bernauer Stadtwald

Der Bernauer Stadtwald wird in diesem Jahr zur Vorweihnachtszeit offensichtlich besonders gründlich „beerntet“. Förster Reinhard und seine Gäste verlassen das Gelände am Samstagnachmittag und keine 20 Stunden später steht auch schon der SSV Lok Bernau auf der Matte. Der Verein lädt seine  Mitglieder, deren Familien aber auch alle anderen Interessierten am 19.12.210 von 10:00 Uhr – 15:00 Uhr zum „handfesten Weihnachtsbaumschlagen“ (Kiefern und Fichten). Werkzeuge sind mitzubringen.

Kaffee, Kuchen, Glühwein, alkoholfreie Getränke und Gegrilltes gehören zum kulinarischen Begleitprogramm. Für die Kinder liest Rainer Jeschonek (war auch schon als Autor für das Barnim-Blog aktiv) Wintermärchen.

„Die Anfahrt erfolgt von Bernau über die Wandlitzer Chaussee in Richtung Wandlitz bis zum Kreisverkehr am Barnim-Gymnasium /Oberförsterei Bernau. Von dort ist der Weg in den Stadtwald dann ausgeschildert.“

Bleibt zu hoffen, dass es mit „dem Schlagen“ am Abend ab 18:30 Uhr weitergeht. Ein Sieg im Heimspiel (Sporthalle Heinersdorfer Straße) gegen die Bayer Giants aus Leverkusen stünde den Lok-Baskettballern, nicht nur angesichts der derzeitigen Tabellenposition, ziemlich gut zu Gesicht.

Ähnliche Artikel:

Kommentare sind geschlossen.