web analytics

Kein Wort der Anteilnahme? – Zum 20. Todestag von Amadeu Antonio Kiowa

Vor 20 Jahren verstarb der Angolaner Amadeu Antonio Kiowa an den Folgen einer brutalen, rassistisch motivierten Hetzjagd in Eberswalde. Er wurde nur 28 Jahre alt. Ihm zum Gedenken fanden bzw.finden zahlreiche Veranstaltungen statt.
Heute um 17:00 Uhr lädt der afrikanische Kulturverein Palanca e.V. zu einem Treffen an der Erinnerungstafel (Eberswalder Straße 26,16227 Eberswalde). Im Rahmen des anschließenden Abendprogramms mit Essen, Musik, Tanz und Gesprächen soll die erweitere Ausstellung „Angolanische Vertragsarbeiter in Eberswalde“ gezeigt werden. Veranstaltungsort ist (ab ca. 18:00 Uhr) das Tourismuszentrum (An Alten Walzwerk 1, 16227 Eberswalde).

Der Verein „Opferperspektive“ hat zum Thema eine ausführliche Beilage erstellt, die z.B. mit der Märkischen Oderzeitung verbreitet wurde. Zitate von Angehörigen zur Überführung des Toten lassen aufhorchen. So sagte Manuel Antonio vor 10 Jahren gegenüber dem Magazin Panorama:

„Damals kam einfach nur der Sarg mit der Leiche meines Bruders. Kein Beileidsschreiben war dabei, nur eine Plastiktüte mit diesen Dokumenten hier auf dem Tisch. Da standen wir nun, mittelos, und mussten irgendwie die Leiche begraben.Aus Deutschland hat sich niemand bei uns gemeldet, kein Wort der Trauer kein Wort des Mitgefühls.“


Was wurde aus Beschluss Nr. 56-5/90 den der Kreistag am 8.12.1990 fasste? Darin  hatte man entschieden, der Familie ein offizielles Beileidschreiben  zu übermitteln sowie „die öffentliche Bekundung der Betroffenheit und Scham über diesen Vorfall. “
Zudem wurde die Kreisverwaltung  beauftragt , „finanzielle Beihilfen für Überführung und Beerdigung zu übernehmen, wenn keine andere Instanz zuständig ist“ ?
Kam es zu einer Umsetzung und in welcher Form geschah das?

Fragen, die Landrat Bodo Ihrke, z.B. auf Anfrage der Fraktion “ Grüne/Bündnis für eine Demokratisches Eberswalde, hoffentlich schnellstmöglich beantwortet.

Kein Wort der Anteilnahme? - Zum 20. Todestag von Amadeu Antonio Kiowa auf Facebook teilen
Kein Wort der Anteilnahme? - Zum 20. Todestag von Amadeu Antonio Kiowa auf Twitter teilen
Kein Wort der Anteilnahme? - Zum 20. Todestag von Amadeu Antonio Kiowa auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

Kommentare sind geschlossen.