web analytics

Weihnachts-Interviews Teil 4 – Heute: Katrin Habermann und Fabian Roloff (Berlin)


Die Zwerghamster-Freunde von mycampbell.de lernten wir Anfang 2009 bei unserer Suche nach Brandenburger-Blogs kennen und lieben. Inzwischen sind Katrin und Fabian von Cottbus nach Berlin gezogen. Ihren pelzigen Freunden huldigen sie noch heute fast jeden Tag.
Übrigens, bei der großen „Mycampell Adventskalender-Aktion“ könnt ihr bis zum 24. Dezember 2010 jeden Tag „ein Türchen öffnen“ und mit etwas Glück tolle Preise gewinnen.
Nun aber zu unserem „Weihnachts-Fragebogen“:

Ist Weihnachten für Sie ein christliches Fest, eine Familienfeier, ein Segen für den Handel, irgendwas dazwischen oder noch ganz was Anderes?
Katrin und Fabian:

Weihnachten ist für uns in erster Linie ein Familienfest. Wir führen alte Familientraditionen fort beziehungsweise zusammen und neue, eigene ein. Natürlich ist Weihnachten auch irgendwie ein Segen für den Handel. Wie weit dieser Segen unter den eigenen Weihnachtsbaum gelangt, bestimmt man allerdings immer noch selbst. Wir finden, dass die Familie im Vordergrund steht; die Idee / Geste und nicht der Preis eines Geschenkes.

Wie wird ihr Weihnachtsbaum aussehen und woher holen sie ihn?
Katrin und Fabian:

Unser Weihnachtsbaum ist echt, eine Nordmann-Tanne. Wir kaufen jedes Jahr ein paar neue Kugeln, die uns besonders gefallen und kombinieren diese mit denen aus den Vorjahren. Die Kugeln sind schlicht, meist einfarbig mit etwas Struktur. Ansonsten gehören ganz klassisch Lametta und eine Lichterkette aus den 60er Jahren dazu. Wir haben unsere Weihnachtsbäume bisher immer aus dem Baumarkt geholt. Das wird auch in diesem Jahr so sein.

Ihr Festtagsmenü am Heiligen Abend?
Katrin und Fabian:

Kartoffelsalat, Würstchen, Schnitzel und Bouletten bei Oma.

Was ist ihr größter, immaterieller Weihnachtswunsch?
Katrin und Fabian:

Gesundheit für alle unsere Familienmitglieder und Freunde.

Werden Sie in die Kirche gehen?
Katrin und Fabian:

Am Weihnachtsabend machen wir das nicht. Vielleicht werden wir in der Adventszeit die eine oder andere Kirche besuchen. Allerdings nicht aus religiösen Gründen, sondern nur, weil uns die Gebäude gefallen (architektonisches Interesse) – auch im Sommer.

Könnte Sie einen Prominenten zu ihrem persönlichen Weihnachtsmann erklären – Wer würde das sein und warum?
Katrin und Fabian

Chevy Chase. Katrin und ich haben uns angeschaut und hatten nur diesen Namen im Kopf: Chevy Chase. Wir lieben einfach seinen Film „Schöne Bescherung“ und er gehört somit zu unserem festen Weihnachtsprogramm.

Was ist für Sie DAS Weihnachtslied schlechthin?
Katrin und Fabian:

White Christmas von Bing Crosby.

Haben Wende und/oder Wiedervereinigung die Kultur des Weihnachtsfestes verändert?
Katrin und Fabian:

Das können wir selbst nicht so richtig beurteilen. Katrin und ich waren da noch zu jung. Ein paar wenige Erinnerungsbrocken haben wir aber schon. Viel weniger elektrisches Licht. Viel weniger Süßigkeiten. Nicht so viele Geschenke, dafür aber besonders tolle (Kindheitserinnerungen).

An welches Weihnachtsgeschenk aus Ihrer Kindheit erinnern sie sich noch heute?
Katrin:
An einen Barbie-Traumhaus-Koffer. Fabian: An einen bunten LKW mit Kran.

Wir danken „den Mycampbells“ für Text und Grafik.

Morgen im Weihnachts-Interview: Thomas Dyhr (Schönow)

Weihnachts-Interviews Teil 4 - Heute: Katrin Habermann und Fabian Roloff (Berlin) auf Facebook teilen
Weihnachts-Interviews Teil 4 - Heute: Katrin Habermann und Fabian Roloff (Berlin) auf Twitter teilen
Weihnachts-Interviews Teil 4 - Heute: Katrin Habermann und Fabian Roloff (Berlin) auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

1 Kommentar » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Stefan, wir bedanken uns dafür, dass du an uns gedacht hast. Vielen Dank auch für die Unterstützung unseres Adventskalenders! Deine Fragen haben wir sehr gern beantwortet! Wir wünschen dir eine schöne Weihnachtszeit!