web analytics

Weihnachtsbäume selber schlagen Teil II: Ab 28. November 2010 bei Bauer Nietsch in Tiefensee/Werneuchen

Weihnachten rückt näher und die Freunde des selbst geschlagenen Baumes holen dieser Tage verstärkt Informationen ein, wo und wann das möglich ist. Wir helfen mit Funden aus dem Internet ein bisschen nach und werden euch in den nächsten Tagen einige Anbieter im Barnim und den angrenzenden Landkreisen vorstellen.

Bei Bauer Nietsch aus Tiefensee beginnt die Erntesaison offensichtlich bereits am 1. Advent  (28.11.2010).  Ausgewählt werden kann hier unter Blautanne, Serbischer Fichte, Rotfichte, Kiefer und Douglasie, allesamt übrigens ohne Pflanzenschutzmittel aufgezogen. Ein besonders Angebot für den „vorfestlichen Gelegenheitsholzfäller“  sind 4-6 Meter hohe Dekorationsbäume in Premiumqualität.

Zum kulinarischen Begleitprogramm gehören z.B.  Glühwein, Kinderpunsch, Bratwurst und Erbsensuppe. Der Hofladen verkauft zudem Walnüsse,  Kartoffeln, Grünkohl, Rosenkohl, hausschlachtene Wurst, Honig und Marmeladen.
Geöffnet ist täglich von 10:00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit.

Kontaktendaten:
Landwirtschaftsbetrieb Detlef Nietsch
Adolf-Reichwein-Straße 23A
16356 Werneuchen (OT Tiefensee)
Email:info@bauer-nietsch.de
Tel: 033398-94948
Fax: 033398-76705

Weihnachtsbäume selber schlagen Teil II: Ab 28. November 2010 bei Bauer Nietsch in Tiefensee/Werneuchen auf Facebook teilen
Weihnachtsbäume selber schlagen Teil II: Ab 28. November 2010 bei Bauer Nietsch in Tiefensee/Werneuchen auf Twitter teilen
Weihnachtsbäume selber schlagen Teil II: Ab 28. November 2010 bei Bauer Nietsch in Tiefensee/Werneuchen auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

4 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Hallo Naturliebhaber und Freunde des frischen Weihnachtsbaumes!

    Im letzten Jahr habe ich mir erstmalig in Gielsdorf den Weihnachtsbaum im Wald ausgesucht und eigenhändig gefällt. Auch dieses Jahr sollte es so sein. Ich fuhr mit Nachbarn und Freunden zum Bauern Nietsch nach Tiefensee. Wir geben natürlich für gute Qualität aus der heimischen Region auch gern mal einen oder zwei € mehr aus. Was uns dort erwartete, verschlug uns aber die Sprache. Für einen 1 Meter hohen Baum 40€ und für einen 2-2,50 Meter Baum 120 (einhundertundzwanzig) Euronen.
    Wer soll das denn bezahlen??? Wir fuhren dann leider ohne Bäume wieder nach Hause. Im nächsten Jahr werden wir es dann vielleicht woanders wieder versuchen. Eine besinnliche Vorweihnachtszeit wünscht Hendrik

  2. Weihnachtsbäume selber schlagen ist ein super Adventsevent, vor allem auch für Kinder. Danke für den Tipp für Bauer Nietsch. Die Eltern kommen da ja bei Punsch und Bratwurst auch nicht zu kurz.

  3. Pingback: Weihnachtsbäume selber schlagen – Am 12. Dezember 2009 im Bernauer Stadtwald

  4. Pingback: Weihnachtsbäume selber schlagen – Neue Termine im Barnim 2009