web analytics

Radsprinter Maximilian Levy startet in die neue Saison

Maximilian beim Stehversuch in Grenoble, zusammen mit dem Franzosen Kevin Sireau (re.)

Für Radsprinter Maximilian Levy hat die neue Saison begonnen. Aus zwei Wochen Trainingslager in Mallorca zurück ging der Flieger für ihn direkt nach Grenoble weiter. Dort fuhr er Sechstagerennen, das für ihn in die unmittelbare Vorbereitung auf die heute in Polen beginnenden Bahn-Europameisterschaften eingebunden ist. Das Programm war nicht von Pappe, doch: „Ich brauche die harte Vorbereitung“, so der 23-Jährige und gibt sich voller Elan für das Kommende: „Ich freue mich, endlich wieder Radrennen zu fahren. Grenoble ist auch eine gute Gelegenheit, Rennhärte zu sammeln und ein paar taktische Dinge auszuprobieren und natürlich auch die anderen Rennfahrer zu sehen und ihre Fortschritte zu erkennen.“

In der Nähe von Warschau geht es ab heute bereits um die ersten Zähler der Qualifikation zu den Olympischen Spielen 2012 in London: „Unser Hauptziel liegt im Teamsprint, um uns da für Olympia zu qualifizieren. Wir werden in der Weltmeister-Formation starten, so kann es natürlich nur ein Ziel geben: Wir wollen um den Titel fahren. Die Gegner sind uns bekannt, also Großbritannien und Frankreich. Ich starte noch im Keirin und möchte da natürlich auch vorne reinfahren.“ Als amtierender Weltmeister möchte sich natürlich das deutsche Trio in Polen keine Blöße geben, wobei eben die härteste Konkurrenz auch auf europäischen Terrain fährt.

Das sportliche Jahr wird Maximilian in Australien ausklingen. Ab Mitte November bereitet er sich unmittelbar auf den Anfang Dezember beginnenden Weltcup vor.

Radsprinter Maximilian Levy startet in die neue Saison auf Facebook teilen
Radsprinter Maximilian Levy startet in die neue Saison auf Twitter teilen
Radsprinter Maximilian Levy startet in die neue Saison auf Google Plus teilen

Kommentare sind geschlossen.