web analytics

Neue Politik-Blogs im Barnim: Websites der Barnimer Grünen und Thomas Dyhr ab sofort kommentierbar

Parteien und Blogs, das ist auch in unserer Region offensichtlich noch immer ein relativ schwieriges Thema. Klar, die „Piraten“ sind schon lange auf dieser Schiene unterwegs und bei den hiesigen Liberalen habe ich zumindest Ansätze einer Kommentarfunktion gefunden. Aber sonst?

Der Barnimer Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen hat kürzlich auf das WordPress-System „umgesattelt“ und ist ab sofort „voll kommentierbar“. Obwohl der Umzug weitgehend vollzogen ist existieren noch einige, kleine „Baustellen“, die aber in absehbarer Zeit behoben sein dürften. Neben aktuellen Berichten gibt es u.a. natürlich ein Pressearchiv, Termine und Informationen zu Fraktionen und Mandatsträgern.
Um die contents zu bündeln fliessen  auch die Nachrichten des Regionalverbandes Niederbarnim in die neue Website ein. Die bisherige Hompage des RV bleibt aber noch für einen Übergangszeitraum im Netz.

Wer der „privat-politischen Meinung“ des stellvertetenden Kreissprechers Thomas Dyhr „seinen Senf“ beimengen will hat hierzu inzwischen ebenfalls Gelegenheit. Ziel der Änderungen, „war durchweg eine Erhöhung der Aktualität und damit Attraktivität der Seite.“ Hier finden sich auch Erfahrungen und Gedanken zu bundespolitischen Themen.

Foto/Thomas Dyhr: Peter Lindörfer

Neue Politik-Blogs im Barnim: Websites der Barnimer Grünen und Thomas Dyhr ab sofort kommentierbar auf Facebook teilen
Neue Politik-Blogs im Barnim: Websites der Barnimer Grünen und Thomas Dyhr ab sofort kommentierbar auf Twitter teilen
Neue Politik-Blogs im Barnim: Websites der Barnimer Grünen und Thomas Dyhr ab sofort kommentierbar auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

Kommentare sind geschlossen.