web analytics

Box-Weltmeisterschaft in Joachimsthal– Gene Pukall vs Roy Meissner am 11. September 2010

Manchmal ist es mit dem Zeitunglesen ein bisschen wie damals in der Schule. Das Gelehrte ist als Anregung gedacht und soll zu Hause im Selbststudium vertieft werde. Bei der lustigen MOZ-Geschichte über einen bevorstehenden Schwergewichts-WM-Fight im beschaulichen Joachimsthal habe ich das mal gemacht.
Die Grundinformation ist scheinbar unstrittig. Am 11.09.2010 steigt der Kampf um den Box-WM-Titel nach Version der WAA (World Athletic Association)und IBU  zwischen Gene Pukall (Berlin)und Roy Meissner (Leipzig). Der erstgenannte Verband gründet sich Anfang der 80-Jahre in den USA, weil ein Promoter mit dem Verhalten der WBA (gehört zu den „großen 4“) gegenüber seinem Sohn nicht einverstanden war und sich kurzer Hand „selbständig machte“. Keine Ahnung, wie oft solche Frustreaktionen das Motiv für Verbandsgründungen waren. Im Moment jedenfalls, gibt es mehr als 30 angeblich weltweit agierende Faustkampf-Vereinigungen. Dabei ist die WAA meiner Einschätzung nach noch nicht mal die Nebensächliste.
`
http://www.youtube.com/watch?v=1gPhwAqqSpM

Die lokalen Presseinformationen zu den Kämpfern sind dürftig. Dabei ist insbesondere Gene Pukall schon so lange der „untergeordneten Weltspitze“ angehörig, dass der „Held von Pankow“ durchaus gelegentlich ins Fadenkreuz verschiedener Medien geriet. Vor knapp 2 Jahren hatte er es sogar mal mit einem richtig Großen seines Sports zu tun. Riddick Bowe, in den 90ern mehrfacher Champion und in einem Atemzug mit Mike Tyson und Evander Holyfield zu nennen, war damals allerdings schon 41 und musste „umständehalber“ in de Ring zurück. Gegen Pukall gewann er trotzdem.

Während Pukall immerhin die Hälfte seiner bislang 32 Kämpfe gewann, konnte sein Herausforderer Roy Meissner in seiner Karriere nur 4 x die Arme hochreissen. Klingt nicht grade viel für einen inzwischen 38-jährigen. Das dass, was Meissner im Ring veranstaltet durchaus wie Boxen aussieht soll beigestellter Video-Clip belegen. Am 2. Mai 2009 kämpfte er in Sunderland gegen den Briten Tony Jeffries (2008 immerhin  Bronzemedaillen-Gewinner bei Olympia im Halbschwergewicht)…
und verlor durch TKO.

Ausrichter des  Events ist übrigens der FSV Schorfheide-Joachimsthal und Veranstaltungsort zwischen 18:00 Uhr – 23:00 Uhr (Einlass ab 17:00 Uhr) das örtliche Fichte-Stadion. Beim traditionellen, öffentlichen Wiegen im Vorfeld des Hauptkampfes wäre ich gern dabei. Schon weil das (um 14:00 Uhr) im EDEKA-Markt angekündigt ist, was auf eine unvergessliche Atmosphäre schliessen lässt.

Box-Weltmeisterschaft in Joachimsthal– Gene Pukall vs Roy Meissner am 11. September 2010 auf Facebook teilen
Box-Weltmeisterschaft in Joachimsthal– Gene Pukall vs Roy Meissner am 11. September 2010 auf Twitter teilen
Box-Weltmeisterschaft in Joachimsthal– Gene Pukall vs Roy Meissner am 11. September 2010 auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

2 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Während RTL in Kürze die Vorberichterstattung Klitschko vs Peters startet scheint sich zumindest das Fernsehen für den Barnimer WM-Fight nicht wirklich interessiert zu haben. Na ja , ist eben ne andere Liga. Warten wir halt ab. Vielleicht gibt´s ja bald ein paar Schipsel bei Eberswalde-TV oder Youtube (und „unsere MOZ“ ist sicher auch dabei). Die Eintrittspreise sind allerdings recht professionell. 30,-€ kostete der Sitzplatz. Ich wünsche schon mal beiden Hauptkämpfern des heutigen Abends einen unfallfreien Arbeitstag.

  2. Ich hab ja nun wirklich keine Schlagzeilenflut erwartet aber dass (auch im Netz) eigentlich so gar keiner zu diesem Kampf berichten will verwundert mich dann doch etwas. Nach ziemlich langer Suche fand ich schließlich auf BoxRec.com einen statistischen Hinweis, nach dem Gene Pukall den „Fight von Joachimsthal“ wohl gewonnen hat (RTD/Aufgabe seines Gegners Roy Meissner in der 6. von 12 Runden).