web analytics

Rettet Brandenburgs Alleen – Volksinitiative übergab 25700 Unterschriften an den Brandenburger Landtag

Das kann man wohl als vollen Erfolg bezeichnen. Wie angekündigt übergaben Vertreter der Volksinitiative „Rettet Brandenburgs Alleen“ gestern die Unterschriftenlisten an Landtags-Vizepräsidentin Gerrit Große. Die Sammlung erbrachte immerhin rund 25700 Ja-Stimmen für den Erhalt und Schutz der landschaftsprägenden Naturschätze unseres Bundeslandes. Ich habe zwar nich Prophet gelernt, bin mir aber recht sicher, dass das Quorum auch nach Abzug ungültiger Willenserklärungen erfüllt sein dürfte

Das erwartete „Störgezwitscher“ kam aus dem Ministerium des Jörg Vogelsänger (SPD). „Brandenburgs Alleen sind nicht gefährdet“ liess er über die Presse ausrichten.

„Ein Baum hat eben auch eine Lebensdauer von 70 bis 90 Jahren und deshalb muss natürlich auch entsprechend für Ersatz gesorgt werden.“ Die Alleen-Konzeption sei ein Erfolg und werde fortgesetzt.“

Es scheint, als hätte Ex-Minister und „Naturschutz-Eliminator“ Dietmar Woidke einen „würdigen Nachfolger“ gefunden.
Vielen Dank auch nochmals an jene Brandenburger und Berliner Blogger, die zur Unterstützung der VI aufriefen.
Folgende Seiten haben  im Juni und Juli 2010 Entsprechendes gepostet:

Vallis Blog (Bernau)
Jannewap-Blog (Werder/Havel)
Knecht Ruprechts Sammelsurium (Strausberg)
Web-Kultur-FFO (Frankfurt/Oder)
Das Campbell-Zerghamster Blog (Berlin)
Kreckis Blog (Brandenburg/Havel)
Der Herr Teddy und das Zwiebeleis (Trebbin)
heinkas-blog (Cottbus)
Zuhause in Brandenburg (Templin)
Ich alter Dinosaurier (Fürstenwalde)
Steffen Kahl (Ragow)

Rettet Brandenburgs Alleen - Volksinitiative übergab 25700 Unterschriften an den Brandenburger Landtag auf Facebook teilen
Rettet Brandenburgs Alleen - Volksinitiative übergab 25700 Unterschriften an den Brandenburger Landtag auf Twitter teilen
Rettet Brandenburgs Alleen - Volksinitiative übergab 25700 Unterschriften an den Brandenburger Landtag auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

2 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. @Phillipp:
    Du hast natürlich Recht. Ich hatte den Artikel auch bereits gestern vorbereitet, konnte ihn aber auf Grund des von Karl-Heinz beschriebenen Hardwareausfalls nicht bringen. Ist inzwischen korrigiert.