web analytics

„Das unerschrockene Wort“ – Wer wäre euer Kandidat für die Preisverleihung 2011?

Kennt jemand von Euch  „Das unerschrockene Wort“?  Ich selbst gebe gern zu, dass mir das bis vor ein paar Tagen herzlich wenig sagte. In Gedenken an das Wirken Martin Luthers lobt der „Bund der Lutherstädte“ seit 1996 einem mit  10000,- € dotierten Preis aus. Dieser wird an Menschen aus dem In- und Ausland verliehen,

„„die in einer besonderen Situation oder bei einem konkreten Anlass, aber auch beispielhaft über einen längeren Zeitraum hinweg, in Wort und Tat für die Gesellschaft, die Gemeinde oder den Staat bedeutsame Aussagen gemacht und gegenüber Widerständen vertreten haben.“

„Parteipolitische und konfessionelle Gesichtspunkte“ sind dagegen ebenso wenig bewertungsrelevant wir „allgemeine Unzufriedenheit, querulierende und eigennützige Motive oder Demagogie(…) (Quelle: www.wittenberger.de)

Trotzdem die Würdigung erst 7 mal verliehen wurde ist bereits eine ehemalige Barnimerin unter den Preisträgern.
Im Jahr 2001 wurde Uta Leichsenring, damals Polizeipräsidentin von Eberswalde, diese Ehre zuteil.
Am 14. Mai 2011 findet die Verleihung  in Heidelberg statt. In den Veranstalterstädten wird bereits emsig nach potentiellen Kandidaten „gefahndet“. Aus purem Interesse frage ich an dieser Stelle:
Was bzw. wer (und natürlich warum) wäre euer Vorschlag für „Das unerschrockene Wort 2011?


Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

Kommentare sind geschlossen.