web analytics

Barnimer Rezepte – Heute: Zucchinipuffer mit Minze und Dill

Das Verhältnis zur „Cucurbita pepo Subspecies pepo Convarietät giromontiina“ ist meiner Erfahrung nach eher gespalten. Ein Nachbar bedauert letztens, dass die Zucchinis bei ihm in diesem Jahr so gar nicht spriessen wollen. Mein Uralt-Schulfreund Heiko bezeichnet sie hartnäckig als „die grüne Pest“. Ganz so unrecht hat er damit nicht, denn im Allgemeinen ist das Kürbisgewächs außerordentlich schnell- und starkwüchsig, gedeiht auch auf mageren Böden und erreicht, so man mal nicht schnell genug erntet, gerne mal Größe (und Form) einer ausgewachsenen Baseball-Keule. Ungeachtet dessen liebt mein grosses Kind Zucchinipuffer und schafft (je nach Tagesform) auch mal mehr als 5 Stück davon. Da die kleinen Brätlinge von Jedem irgendwie anders gemacht werden stelle ich euch meine Rezeptur mal vor.

Zucchinipuffer mit Minze und Dill
Die Zutaten (reicht für ca. 6 Leute):
ca 1 kg Zucchini
2-3 Eier
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
3 EL Quark (Vollfettstufe)
ca. 15 Blatt Pfferminze
1/2 Bund Dill
ca. 50 g Mehl
Semmelbrösel (nach Lust und Laune)
Salz
Pfeffer
Zucker
Planzenöl

Zubereitung:
Zunächst werden die Zucchini grob gerieben. Da sie erstaunlich viel Flüssigkeit enthalten in ein (natürlich unparfümiertes) Küchenhandtuch füllen (je nach Menge und Größe des Handtuches auch portionsweise) und kräftig
„auswringen“. Die Zwiebel und Kräuter fein hacken und zusammen mit den Eiern, dem Quark, Mehl und Semmelbröseln (macht das Ganze etwas „knackiger“) zur Zucchinimasse geben. Den Knoblauch drüber ausdrücken, mit Salz, Pfeffer und einer kleinen Prise Zucker abschmecken und zum Teig kneten (per Hand). Mit dem Esslöffel portionieren, zu kleinen Fladen drücken, in reichlich Öl auf beiden Seiten goldbraun braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Dazu gibt es bei mir i.d.R. eine Soße die aus Joghurt und Quark (je nach gewünschter Menge im Verhältnis 2:1), einem Bund Schnittlauch (feingehackte Lauchzwiebeln sind ebenfalls lecker), 1-2 Tl Senf , nochmals 1-2 Knoblauchzehen + etwas Peffer und Salz besteht.

Barnimer Rezepte - Heute: Zucchinipuffer mit Minze und Dill auf Facebook teilen
Barnimer Rezepte - Heute: Zucchinipuffer mit Minze und Dill auf Twitter teilen
Barnimer Rezepte - Heute: Zucchinipuffer mit Minze und Dill auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

Kommentare sind geschlossen.