web analytics

Grimnitzer Glastage in Joachimsthal 22.7.-1.8.2010

Seit Donnerstag, 22.7. sind die Grimnitzer Glastage 2010 eröffnet. Der Förderverein „Grimnitzer Glashütten – Kultur und Kommunikationsforum Schorfheide“ (KUKS e.V.) hat zu den diesjährigen Glastagen 11 Glasgestalter und Glaskünstler aus dem ganzen Bundesgebiet eingeladen, die in den kommenden eineinhalb Wochen täglich zwischen 11.00 und 17.00 Uhr mit ihren „Aktionen rund um den Glasofen“ den Besuchern verschiedene Aspekte der Glasgestaltung vermitteln. Man kann den Glasgestaltern bei der Produktion über die Schulter sehen, was bei den Temperaturen am Donnerstag eine schweißtreibende Sache war.

Ort des Geschehens ist die Grimnitzer Glashütte neben der Burgruine in der Grimnitzer Straße in Joachimsthal. Der Weg ist in Joachimsthal gut ausgeschildert.

Der Förderverein KUKS e.V. hat noch zwei weitere Highlights vorbereitet, die in der „Grimnitzer Glasstube“ in Neugrimnitz stattfinden:

  • 24.7. um 15.00 Uhr: Eröffnung der Ausstellung „Sand – Kalk – Soda“ mit Werken von Walter Bahr (Wertheim)
  • 31.Juli ab 20.00 Uhr: „Gläserne Nacht“ mit Askaniertopf und viel Musik

Grimnitzer Glastage in Joachimsthal 22.7.-1.8.2010 auf Facebook teilen
Grimnitzer Glastage in Joachimsthal 22.7.-1.8.2010 auf Twitter teilen
Grimnitzer Glastage in Joachimsthal 22.7.-1.8.2010 auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Hartmut Lindner lebt als (Un)Ruheständler in Berlin und Senftenhütte. Bis 2006 arbeitete er als Lehrer für Deutsch, Geschichte und Politische Weltkunde in Berlin. 1993 kam er als Wochenendler nach Senftenhütte, einem idyllischen Ort auf dem Endmoränenbogen. Er engagiert sich in der Bürgerinitiative Biosphäre unter Strom – keine Freileitung durchs Reservat und lokalen Initiativen, vor allem dem Keramikhütte e.V. in Senftenhütte und ist seit Jahren begeisterter Leser der Barnimer Bürgerpost.

2 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. ist ja schön, dass Hartmut die Fakten verarbeitet hat, nur leider nicht korrekt: Die Gläserne Nacht findet (nicht), wie Hartmut schrieb, in der Glasstube in Neugrimnitz statt, sondern dieses Mal in Joachimsthal, in der „Glashütte am Grimnitz“, Beginn um 20 Uhr. Ich werde noch einmal eine kurze Meldung an arnim.de geben. Es hängen ja auch Plakate aus – also, richtig lesen!!! Und dann viel Spaß bei uns, wünscht irene richter

  2. Liebe Irene!

    Tut mir leid, dass sich da ein ärgerlicher Fehler eingeschlichen hat.
    Also, am Samstag in der Glashütte in Joachimsthal.