web analytics

„Osterweiterung“ – Weber Motor GmbH will ab 2011 nach Bernau

Mitunter ist es auch aus der Sicht hiesiger Lokalpatrioten ganz interessant  in schwäbischen Internet-Magazinen zu stöbern. Gestern zum Beispiel berichtete „SZ-Online“, dass die „Weber Motor GmbH“ ab 2011 einen neuen Standort in Bernau aufbauen wird. Das Deutschlands einziger, unabhängiger Motorenhersteller mit einer seiner Unternehmenssparten in die neuen Bundesländer gehen will war bereits seit September 2009 bekannt. Damals allerdings lag die Standortpräferenz auf Grünheide (Landkreis Oder-Spree). Die Hinwendung zur Hussitenstadt erklärt Firmeninhaber Albert Weber nach Angaben der „Schwäbischen Zeitung“ wie folgt:

„Wir haben die beiden Landkreise verglichen und festgestellt, dass die Anbindung an Berlin in Bernau besser ist“(…). Außerdem sei dort auch der Wohnwert für die künftigen Mitarbeiter höher. (…)Für einen Standort vor den Toren Berlins spricht (…)nicht nur die Verkehrsinfrastruktur, sondern auch die Nähe zu Universitäten und anderen Hochschulen – und die EU-Fördermittel für Investitionen im Osten.“


Der Markdorfer „Familienbetrieb“ plant den Barnimer Stützpunkt (laut SZ) mit ca. 200 Mitarbeitern und geht ab 2011 wieder von „Vollbeschäftigung“ aus. Dieser Optimismus gründet sich auf „positive Impulsen aus den USA und gute Geschäfte der europäischen Autohersteller in China(..)“.


Ähnliche Artikel:

3 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. ich und meine kleine firma freuen uns über ihre entscheidung nach bernau zu kommen. dies wird eine bereicherung in unserer stadt sein. ich freue mich sehr darüber.