web analytics

„Arme braune Würstchen“ – Aktionen gegen Nazi-Aufmarsch am 29. Mai 2010 in Bernau

„Wenn jemand Freude daran hat, bei Musik in Reih‘ und Glied zu marschieren, dann verachte ich ihn schon deswegen, weil er sein Gehirn nur wegen eines Irrtums bekommen hat; ein Rückenmark hätte gereicht…“
Albert Einstein

Schade eigentlich, dass in den Kreisen rechter Kameradschaften „traditionell“ eher wenig gelesen wird.  Jedenfalls hat so`n Mob von Ende Mai bis Mitte Juli 2010 insgesamt 7 Aufmärsche in verschiedenen Städten des Barnims und MOL`s angekündigt. Um wirksame Zeichen des Widerstandes zu setzen hat ein Bündnis mit Namen „Brandenburg Nazifrei“, u.a. im Zuge der „Auftaktveranstaltung“ am 29.05.2010 in Bernau, zur Gegendemonstration und Blockade aufgerufen aufgerufen. Ziel ist es: „mit vielen Menschen, unterstützt durch ein vielfältiges Kulturprogramm, den Bahnhof zu blockieren und die Nazis an ihrem Marsch durch die Stadt Bernau zu hindern.“

Die Liste der UnterstützerInnen ist lang und umfasst  verschiedene Vereine, Verbände  und Einzelpersonen unserer Region. Was konkret geplant ist und wie viele Menschen sich am kommenden Samstag beteiligen wird sich zeigen. Die Niederbarnimer Grünen jedenfalls haben unweit des Bahnhofsgebäude unter dem Motto „Arme, braune Würstchen“ ein „Grillen Gegen Rechts“ angekündigt.

Weitere Informationen finden sich u.a. auf folgenden Seiten:
F.E.T.E – Jugendbündnis für ein demokratisches Eberswalde
Antifaschistische Aktion Bernau
Dosto
SPD-Panketal


Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

Kommentare sind geschlossen.