web analytics

Aus für Energiepark in Weesow?

Die am 6. Mai 2010 im Bundestag beschlossene, zusätzliche Absenkung der Vergütungen für Solarstrom wird Folgen haben  – soviel ist klar. In Barnim trifft es vermutlich den in Planung befindlichen „Energiepark Weesow“. Auf insgesamt 225 Hektar sollte im beschaulichen Werneuchener Ortsteil „Sonnenenergie aus Ackerland“ gewonnen werden. Ob es jetzt noch dazu kommt ist inzwischen mehr als  fraglich.
Eine „optimistische Bürgerinitiative“, die das Projekt nach Bekanntwerden der Pläne scharf kritisierte, beschrieb heute Kai-Uwe Krakau von der Märkischen Oderzeitung.

„Wir fühlen uns in unserer Meinung bestätigt“, sagte Karl Lehmann(…). „So wie sich die Situation jetzt darstellt, ist das Vorhaben gescheitert“(…). Er verwies erneut darauf, dass die Bürgerinitiative nicht generell gegen die Solarenergie sei. „Für entsprechende Anlagen gibt es aber genügend andere Flächen“.


Auf Inverstorenseite hat man sich, so jedenfalls berichtet die MOZ weiter, noch nicht mit dem drohenden Ende abgefunden. ProCon Sprecher Klaus Hoff sagte:

„Wir müssen erst einmal die Entscheidungen des Bundesrates abwarten“(…). Nach Rechtskraft der EEG-Novelle werde man gemeinsam mit dem Bürgermeister und den Stadtverordneten von Werneuchen ein Konzept erarbeiten, wie „die Fläche ggf. auch ohne Förderung für die Zukunft genutzt werden kann“.

Wie diese Zukunft aussehen kann, dürfte in diesem Zusammenhang nicht nur mich brennend interessieren.

Aus für Energiepark in Weesow? auf Facebook teilen
Aus für Energiepark in Weesow? auf Twitter teilen
Aus für Energiepark in Weesow? auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

Kommentare sind geschlossen.