web analytics

Datenhandel: Eine Branche zwischen Jobmotor und Kriminalität – Grüner Stammtisch am 28. Mai 2010

Wie an jedem letzten Freitag eines Monats lädt der Regionalverband der Niederbarnimer Bündnisgrünen auch am 28. Mai 2010 zum Bürgerstammtisch ein.
Thema diesmal: Datenhandel – Jobmaschine oder Kriminalität?
Der Ärger über den „Telefonterror“ durch Callcenter wächst. Widerrechtliche Abbuchungen vom Konto – vorgenommen durch Leute, mit denen man nie etwas zu tun hatte (die aber Vertragsverhältnisse behaupten) und eine Vielzahl weiterer Beeinträchtigungen  gehören gleichsam zu den unliebsamen „Segnungen“ des Datenzeitalters. Vielfach fällt die Abgrenzung zwischen „schwarzen Schafen“ und legal arbeitenden Betrieben, von außen betrachtet, schwer.

Wir wollen uns in diesem Zusammenhang besonders mit Interventionsmöglichkeiten und Handlungsalternativen gegen den Missbrauch persönlicher Daten beschäftigen und freuen uns, mit Dr. Konstantin von Notz  (Sprecher für Netzpolitik der Grünen Bundestagsfraktion) und Dagmar Hartge (Brandenburgische Datenschutzbeauftragte) kompetente Gesprächspartner begrüßen zu dürfen.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr in „Leo´s Restauration“ (Schönower Straße 59, 16341 Panketal).

Datenhandel: Eine Branche zwischen Jobmotor und Kriminalität - Grüner Stammtisch am 28. Mai 2010 auf Facebook teilen
Datenhandel: Eine Branche zwischen Jobmotor und Kriminalität - Grüner Stammtisch am 28. Mai 2010 auf Twitter teilen
Datenhandel: Eine Branche zwischen Jobmotor und Kriminalität - Grüner Stammtisch am 28. Mai 2010 auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Kommentare sind geschlossen.