web analytics

Vertrauen wagen, oder: DHL-Lieferung über`n Gartenzaun

Laut einer aktuellen, vergleichenden Kriminalstatistik weist  Panketal die niedrigste Häufigkeitszahl aller Südbarnimer Gemeinden auf. Wo man so sicher lebt darf es des Risikos vielleicht auch etwas mehr sein. Dachte sich wohlmöglich jener DHL-Lieferant, als er uns vergangene Woche eine Zustellung über den Gartenzaun hängte. Das das Verpackungsmaterial ein Handy (unverändert ein recht „beliebtes Diebesgut“) verhüllte konnte er/sie natürlich nicht ahnen. Warum man eine versicherte Sendung allerdings so frei zugänglich positioniert konnte uns auch die DHL nicht so richtig erklären.

Immerhin, die schriftliche Entschuldigung kam prompt und mit dem Mitarbeiter sei gesprochen worden. Ob es sich dabei allerdings tatsächlich um einen individuellen Fehler, oder aber fragwürdiges Management handelt? Ich habe da so meine Zweifel.

Vertrauen wagen, oder: DHL-Lieferung über`n Gartenzaun auf Facebook teilen
Vertrauen wagen, oder: DHL-Lieferung über`n Gartenzaun auf Twitter teilen
Vertrauen wagen, oder: DHL-Lieferung über`n Gartenzaun auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

2 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Ja ja die Post ist auch nicht mehr das was sie mal war, aber verwunderts? Mittlerweile wird doch jeder I… als Zusteller eingestellt. Sorry, ist aber so. Unser Zusteller weigert sich seit Monaten konsequent einen Zettel in unseren Briefkasten zu werfen wenn er ein paket beim Nachbarn abgegeben hat. Zwei oder drei Tage später kommt dieser dann an und fragt warum ich mein Paket nicht abhole…

  2. Ja, alte Postangestellt werden dazu „bewegt“ das Unternehmen zu verlassen! Diese werden dann durch „hochbezahlte“ neue Kräfte ersetzt. So läufts und nicht anders..