web analytics

Restauranttipp – Alte Fischerei in Altenhof am Werbellinsee

Auch in der kalten Jahreszeit ist die Alte Fischerei in Altenhof an Wochen- und Feiertagen geöffnet. Die Lage des Restaurants ist optimal. Man schwebt sozusagen über den Wassern und kann den Blick auf den See und die Seevögel genießen. Das Speisenangebot ist ansprechend und abwechslungsreich. Natürlich ißt man hier Fischgerichte.

Neulich habe ich ein Lachsfilet mit Champignonsauce, Reis und schwarzen Nudeln gegessen und war sehr zufrieden. Auch das Dorschfilet mit Senfsauce, Kartoffeln und Bohnen ist zu empfehlen. Allerdings darf man auch hier – wie fast überall in Brandenburg – nicht vergessen, darum zu bitten, die Sauce extra zu servieren, sonst wird sie einfach über den Fisch gekippt und das ist doch nicht jedermanns Sache.

Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

Die Promenade war übrigens geräumt und man konnte gut bis zur Liegewiese unterhalb des ehemaligen Restaurants Seeblick gehen. Der Weg zum Spielplatz unterhalb des EJB (ehemals Pionierrepublik „Wilhelm Pieck“) war zwar nicht geräumt aber gut gespurt, so dass der anschließende Spaziergang am Seeufer den Genuß abrundete.

Ein Besuch in Altenhof in der kalten Jahreszeit lohnt sich also nicht nur wegen der Alten Fischerei.

Restauranttipp - Alte Fischerei in Altenhof am Werbellinsee auf Facebook teilen
Restauranttipp - Alte Fischerei in Altenhof am Werbellinsee auf Twitter teilen
Restauranttipp - Alte Fischerei in Altenhof am Werbellinsee auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Hartmut Lindner lebt als (Un)Ruheständler in Berlin und Senftenhütte. Bis 2006 arbeitete er als Lehrer für Deutsch, Geschichte und Politische Weltkunde in Berlin. 1993 kam er als Wochenendler nach Senftenhütte, einem idyllischen Ort auf dem Endmoränenbogen. Er engagiert sich in der Bürgerinitiative Biosphäre unter Strom - keine Freileitung durchs Reservat und lokalen Initiativen, vor allem dem Keramikhütte e.V. in Senftenhütte und ist seit Jahren begeisterter Leser der Barnimer Bürgerpost.

2 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Aber warum denn „ehemaliges Restaurant ‚Seeblick'“? Die Herrschaften befinden sich, wie jede Saison, doch nur in der Winterpause ;-)

  2. Sorry, ich hatte den Eindruck das Restaurant sei abgewickelt.
    Umso erfreulicher, denn man sitzt dort auch gut udn hat einen schönen Blick auf den See und die Badewiese.