web analytics

Landratswahl Barnim 2010 mit „schleppendem“ Beginn

Die erste Direktwahl zur Bestimmung des zukünftigen Barnimer Landrates/der Landrätin startet offensichtlich so schleppend wie befürchtet. Ich jedenfalls war heute um 09:15 Uhr erst der dritte Stimmenabgeber in „meinem“ Wahllokal (Montessori-Hort, Möserstraße 20, Panketal). Ca. 1300 Wahlberechtigte stehen hier in den Listen.

Wintertief Daisys eisige Winde wehen inzwischen nur noch milde. Ich will daher doch sehr hoffen, dass sich  Etliche nach dem Frühstück oder zumindest bis 18.00 Uhr ins Winterwunderland hinauswagen und die gebotene Chance zur Mitbestimmung nicht verstreichen  lassen.

Zu den Briefwähler waren  im Netz keine aktuellen Zahlen auffindbar. Nach Angaben der MOZ hatten allerdings bis zum 05.01.2010 4900 Menschen die entsprechenden Unterlagen angefordert.

„Bei etwa 151 000 Wahlberechtigten lasse sich die Beteiligung am Sonntag mit der Europawahl im vergangenen Jahr vergleichen, so Kreiswahlleiterin Ilona Forth. „Da waren es 5900 Briefwähler, die Wahlbeteiligung lag bei 28,5 Prozent.“

Landratswahl Barnim 2010 mit
Landratswahl Barnim 2010 mit
Landratswahl Barnim 2010 mit

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

1 Kommentar » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Auch in meinem Wahllokal „WHG Dorfstraße“ in Finow blieb der Ansturm bislang aus.
    Besonders alte und gebrechliche Menschen werden bei dieser Witterung nicht den Weg zu den Stimmzetteln auf sich nehmen.