web analytics

Vorgestern kam der Weihnachtsmann oder, was bei mir „unterm Tannenbaum“ lag

Das Preis-Leistungs-Verhältnis von „gesöldnerten“ Weihnachtsmännern wird mir auf ewig ein Rätsel bleiben. Der von meiner Mama für unsere lieben Kinder bestellte blieb knapp 5 Minuten, sprach relativ wenig, hatte aber immerhin ein akzeptables Alter und einen ECHTEN Bart! Während das Kleinvolk ein Paket vor dem Nächsten bejubelte (und dafür 3 Strophen von „Schneeflöckchen Weißröckchen“ in stetig abnehmender Lautstärke intonierte) war mein persönlicher Ertrag überschaubar (aber erlesen).

Neben einigen Kleidungsstücken verehrte man mir eine Solarmöwe aus dem Hause „Sol-Expert group“, Gewürze und Öle (man sagt mir nach, ich könne kochen) und einen Kalender (2010) mit Motiven von Deutschlands ältesten Bäumen.

Seit ich lesen kann sind auch immer ein paar Bücher dabei. Diesmal kam ich allerdings ins Grübeln. 3 Druckerzeugnisse und 2-mal was mit Kindheitserinnerungen aus der DDR. Schon klar, der Herr vollendete im kommenden Juli sein 40. Lebensjahr, war mal Pionier(wenn er auch mit 13  nach West-Berlin übersiedelte) und sollte damit doch was anfangen können!

Jan Josef Liefers Teil-Biographie „Soundtrack meiner Kindheit“ hatte ich in knapp 4 Stunden durch. Fazit:
Schön erzählte und detailverliebte Geschichten eines hochbegabten Trotzkopfes. Vom Genuß des „Ostblöcken – Eine Kindheit in der Zone“ rate ich ab. Sicherlich gibt es auch unter den Redakteuren der „Frankfurter Rundschau“ einige, die ihre „sozialistischen Traumatas“ in eine einiger Maßen witzige und doch distanzierte Form pinseln können. Autor Michael Tetzlaff gehört meines Erachtens nicht dazu.

Und was lag bei Euch unterm „Tannenbaum“?

Vorgestern kam der Weihnachtsmann oder, was bei mir
Vorgestern kam der Weihnachtsmann oder, was bei mir
Vorgestern kam der Weihnachtsmann oder, was bei mir

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

Kommentare sind geschlossen.