web analytics

Partielle Mondfinsternis zu Silvester 2009

Der Winter ist für Barnimer Astronomen die beste Jahreszeit. Heute, am zweiten Weihnachtstag, geht die Sonne in Rüdnitz bereits um 15:55 Uhr unter. Schon um 18:03 steht die Sonne 18° unter dem Horizont („astronomische Dämmerung“) und stört nicht mehr die Beobachtung des winterlichen Sternenhimmels.

Im Osten (Richtung Danewitz) geht um 19:27 der Mars auf, den wir in den kommenden Wochen auf der Innenbahn überholen. Seine Oppositionsstellung erreicht er Ende Januar. Schon jetzt ist der rote Planet aber ein lohnenswertes Beobachtungobjekt zwischen Löwe und Krebs.

Himmel über dem Barnim, 26. Dezember 21:00 Uhr | Grafik: www.heavens-above.com

Himmel über dem Barnim, 26. Dezember 21:00 Uhr | Grafik: www.heavens-above.com

Die Grafik zeigt den Barnimer Sternenhimmel heute abend um 21:00 Uhr. Im Südosten sieht man bereits das komplette Wintersechseck. So nennt man sechs besonders helle Sterne am Winterhimmel. In Uhrzeigerrichtung sind das Capella im Sternbild Fuhrmann (Auriga), Aldebaran im Sternbild Stier (Taurus), Rigel im Sternbild Orion, der knapp über dem Horizont stehende Sirius im Großen Hund (Canis Major), Procyon im Kleinen Hund (Canis Minor) und Pollux, der hellere der Zwillinge Castor und Pollux (Gemini).

Im Südwesten, zwischen Widder und Fischen, steht ein weihnachtlich gut gesättigter Halbmond. Von ihm erwarten wir 2009 noch eine Überraschung: In der Silvesternacht taucht der Neujahrsvollmond mit seinem unteren Teil in den Erdschatten ein. Am 31. Dezember 2009 um 20:23 Uhr erleben wir eine partielle Mondfinsternis. Dies ist kein allnächtliches Ereignis, denn die nächste Mondfinsternis erwarten wir erst im Juni 2011!

Partielle Mondfinsternis zu Silvester 2009 auf Facebook teilen
Partielle Mondfinsternis zu Silvester 2009 auf Twitter teilen
Partielle Mondfinsternis zu Silvester 2009 auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

5 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. @Karl-Heinz
    Ich mag es ja persönlich sehr, wenn Du inhaltlich mal „nach den Sternen greifst“. Ich verstehe allerdings nicht ganz, warum Google uns heute etliche Besucher auf diesen Artikel leitet die sich ganz offensichtlich eher für die Silvester-Öffnungszeiten von REAL (und anderen Märkten) interessieren.

  2. Habe gerade ein Foto von der Mondfinsternis eingestellt. Im Raum Oberschwaben/Baden-Württemberg ganz gut zu beobachten. Gegen 20.45 allerdings wurde dann der Nebel zu stark.