web analytics

Bürgerbegehren erfolgreich – Direktwahl des Landrates jetzt auch in der Uckermark?

Ich wähle meinen Landrat selbst? Wir Barnimer erinnern uns noch gut an das Gezerre zum Thema Direktwahl?
Nun ja, in gut 6 Wochen wird sich Amtsinhaber Ihrke mit Frau Mächtig messen müssen. 3. Mann im Bewerberboot ist, wenn ich mich nicht verlesen habe, Dr. Frank Valentin.

In der Uckermark gab es einen Salto rückwärts. Im Frühjahr schien noch alles völlig klar. Direkt nach den Wahlen besannen sich SPD, CDU und FDP allerdings eines Schlechteren und entzogen dem Bürger im Handumdrehen (oder besser im Handhochheben) das Vertrauen. In diesem Zusammenhang einmal mehr tragische Figur: Der verhinderte Filmstar und Landtagsnachrücker Herr Wichmann (von der CDU).

Das gab Widerstand und der war offensichtlich erfolgreich. Heute konnten die Organisatoren des Bürgerbegehrens ein deutliches Überschreiten des erforderlichen Quorums verkünden. Ob es tatsächlich gereicht hat wird allerdings erst die Prüfung der Unterlagen ergeben.

Dennoch, schon jetzt herzlichen Glückwunsch!

Bürgerbegehren erfolgreich -  Direktwahl des Landrates jetzt auch in der Uckermark? auf Facebook teilen
Bürgerbegehren erfolgreich -  Direktwahl des Landrates jetzt auch in der Uckermark? auf Twitter teilen
Bürgerbegehren erfolgreich -  Direktwahl des Landrates jetzt auch in der Uckermark? auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

8 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. @ Luisa :
    Gute Frage!
    1. (Ladies first) Margitta Mächtig (Die LINKE)
    2. (Amtsinhaber) Bodo Ihrke (SPD)
    3. (offensichtlich noch nicht nominiert, unter welchem Bündnisnamen er antritt war seinem Beitrag nicht eindeutig zu entnehmen): Dr. Frank Valentin

  2. Ich würde mich freuen, wenn hier im Blog zu allen 3 Kandiaten (wenn Herr Dr. Valentin denn Ernst macht) näheres zu erfahren wäre. Bodo Ihrke wurd ja durchaus gern auf´s Korn genommen. Frau Mächtig hat immerhin schon einen Gastautorenauftritt gehabt, Herr Dr. Valentin ist Mitautor des Blogs. Die letzten beiden kann man also an ihren Aussagen messen. Vielleicht ist ja auch der Amtsinhaber für so etwas ansprechbar? Ich fände das jedenfalls toll. Besser als immer nur über ihn reden zu müssen, ist ja, mit ihm zu reden. Wäre jedenfalss eine gute Gleichbehandlung.

  3. @Andreas:
    keine schlechte Idee, ich hab mich zwar vor knapp 2 Stunden schon mal ein bißchen mit Herrn Ihrke beschäftigte aber „Gastauftritte“ von Kommunalpolitikern hat es hier durchaus schon mehrfach gegeben und Bleicke aus verschiedenen Richtungen runden das Bild.
    Wenn Herr Ihrke sich hier darstellen möchte und mit der“relativen Unkontrollierbarkeit“ unserer Diskussionskultur (nennen wir es einfach Meinungsfreiheit) leben kann besteht aus meiner Sicht kein Grund das nicht zu wollen.

  4. Es wäre übrigens auch vorstellbar, in Anlehnung an Wahl-o-mat und „Wahlbotschafter, einen Fragenkatalog zu erarbeiten der an alle Bewerber geht und nach Beantwortung zeitgleich hier eingestellt wird.
    @ Andreas
    Mach doch mal einen Vorschlag:
    Was würdest Du von der zukünftigen Landrätin/dem zukünftigen Landrat gern wissen? (die Frage geht natürlich auch an alle anderen Leser und Autoren).

  5. @ Stefan: Der Fragenkatalog ist eine interessante Alternative.

    An den/die zukünftige/n Landrat/in, ob wieder- oder neugewählt, hätte ich unter anderem folgende Fragen:

    1. Welche gesellschaftlichen/ wirtschaftlichen Perspektiven hat der Barnim als Berlin-Anrainer?
    2. Wie kann Wirtschaftsförderung der Zukunft im Barnim aussehen?
    3. Von allen politischen Seiten werden für den öffentlichen Haushalt schwere Zeiten angekündigt, auch im vergleichsweise gut aufgestellten Barnim. Welche Maßnahmen zur Haushaltskonsolidierung werden für die kommenden Jahre geplant?

    Man kann diese Fragen durchaus noch in Einzelfragen zerlegen. Die Kanidaten sind meines Erachtens aber alle so in der Materie, dass sie dazu wohl unkompliziert und umfangreich Stellung beziehen könnten.

  6. @Andreas:
    Prima, dann sollten wir was entsprechendes „zusammenbasteln“ und den KandidatInnen zuschicken. Mal sehen ob auch geantwortet wird.
    Zudem hoffe ich, dass seitens unserer Leser und Autoren noch weitere Fragevorschläge eingehen.

  7. Pingback: Sieg des Bürgerbegehrens – Die Uckermark wählt den Landrat zukünftig direkt – Von Stefan Stahlbaum