web analytics

Mit den Barnimer Grünen zur Anti-Atom-Demo am 5.September nach Berlin

atomtreck_vektor_435_271„Die letzten Pannen im Atomkraftwerk Krümmel haben eines erneut deutlich gemacht: Sicher ist bei der Atomenergie nur das Risiko!“, sagt Bundestagskandidat Thomas Dyhr aus Bernau. Deshalb rufen die Barnimer Grünen dazu auf, am 5. September in Berlin gemeinsam mit Umweltverbänden, Bürgerinitiativen und Bündnisgrünen aus dem ganzen Bundesgebiet gegen die Verlängerungen der Laufzeiten von Atomkraftwerken und für einen konsequenten Ausstieg aus dieser Technologie zu demonstrieren.

Interessierte sind herzlich eingeladen, sich mit Thomas Dyhr und dem bündnisgrünen Landtagskandidaten Stefan Stahlbaum aus Panketal am Samstag, dem 5. September zwischen 10:00 und 11:00 Uhr am Bahnhof Bernau zu treffen und gemeinsam mit der Regionalbahn zur Demo nach Berlin zu fahren. Unterwegs wird Zeit für Gespräche sein. Weitere Informationen unter www.thomas-dyhr.de und www.campact.de.
Der Eberswalder Grüne Axel Vogel, Landesvorsitzender und Spitzenkandidat der Grünen zur Landtagswahl, freut sich auf möglichst viele  atomkraftkritischen Menschen aus Eberswalde und Umgebung.  Treffpunkt ist hier der Bahnhof Eberswalde zur Zugabfahrt mit dem Regionalexpress um 10.52 Uhr.

In diesen Sommer waren zeitweise sieben der 17 deutschen Atomkraftwerke gleichzeitig außer Betrieb, ohne dass dies die Stromversorgung im Land beeinträchtigt hätte. Im Gegenteil! Deutschland exportierte selbst zu diesem Zeitpunkt noch Strom. „Die Atomkraft ist also verzichtbar und blockiert Investitionen in erneuerbare Energien, die sich auch in Brandenburg zu einem tragfähigen Wirtschaftsfaktor entwickelt haben.“Auch die Vorgänge im Versuchsendlager Asse zeigen die Unvermeidlichkeit des Atomausstiegs.

Mit den Barnimer Grünen zur Anti-Atom-Demo am 5.September nach Berlin auf Facebook teilen
Mit den Barnimer Grünen zur Anti-Atom-Demo am 5.September nach Berlin auf Twitter teilen
Mit den Barnimer Grünen zur Anti-Atom-Demo am 5.September nach Berlin auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Kommentare sind geschlossen.