web analytics

Ostdeutsche Eisenbahn (ODEG) wieder im Takt – RE3 hält nicht mehr in Rüdnitz, Biesenthal und Melchow

Am Freitag (17.Juli) hielten letztmalig die Züge des RE3 der DB Regio zusätzlich in Rüdnitz, Biesenthal und Melchow. Ab Montag, dem 20. Juli 2009, verkehren alle ODEG-Züge wieder mit der geplanten Anzahl an Sitzplätzen. Zwar hat die ODEG noch nicht bei allen Zügen die Turbolader getauscht, wie vom Eisenbahnbundesamt gefordert. Auf Grund der Schulferien sind aber weniger Fahrzeuge notwendig, so dass die benötigten Kapazitäten durch die bereits in der vergangenen Woche überholten Züge zur Verfügung stehen. Die restlichen Abgasturbolader sollen nun bis zum 26. Juli 2009 gewechselt werden.

Für die Bahnfahrer aus Melchow, Biesenthal und Rüdnitz war es eine stressige Woche. Zwar war die Ankündigung des „Zwangsumtausches“ noch am Dienstagmorgen über viele Medien gegangen und auch die Hilfsbereitschaft der Mehdorn-Erben ist hoch zu loben. Dennoch hatte nicht jeder Lokführer des RE 3 den richtigen Fahrplan auf dem Pult, so dass zwischen Eberswalde und Bernau oft nicht angehalten wurde. Verärgerte Barnimer, die dem Zug nur zuwinken konnten oder nicht aussteigen konnten (wer zahlt den Rücktransport per Taxi?) waren die Folge.

Wie haben Sie die Turbolader-Umtausch-Woche der ODEG erlebt?

Ostdeutsche Eisenbahn (ODEG) wieder im Takt - RE3 hält nicht mehr in Rüdnitz, Biesenthal und Melchow auf Facebook teilen
Ostdeutsche Eisenbahn (ODEG) wieder im Takt - RE3 hält nicht mehr in Rüdnitz, Biesenthal und Melchow auf Twitter teilen
Ostdeutsche Eisenbahn (ODEG) wieder im Takt - RE3 hält nicht mehr in Rüdnitz, Biesenthal und Melchow auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

1 Kommentar » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Pingback: Ostdeutsche Eisenbahn (ODEG) wieder im Takt – RE3 hält nicht mehr …