web analytics

Ein Herz für Blogs oder, besser spät als nie

herz-fuer-blogs1Peinlich, Peinlich! Da hat mal jemand wirklich eine gute Idee, das Barnim-Blog wird sogar erwähnt und von mir kommt Nichts als lautes Schnarchen. Aber von vorn: Vor ein paar Wochen sann der StyleSpion nach einem wirksamen Antidepressivum für die „siechende, deutschsprachige Bloglandschaft“. Seine Antwort: „Ein Herz für Blogs“.

„Zeit sich Zeit zu nehmen, und den eigenen Lesern zu zeigen, welch tolle Blogs da draußen sind, den Horizont etwas zu erweitern, und miteinander zu kuscheln.“

Diverse Blogger folgten dem Aufruf, gaben ihre Lieblinge preis, verlinkten wild & unmäßig und gaben damit Anderen eine Stimme. Nun gut, genau genommen tun wir seit Monaten genau DAS. Blogs suchen, Blogs finden, darüber posten, Link setzen usw….
Ich glaube jedenfalls, dass  unsere „Brandenblog-Liste“ und das monatlichen „Wikio-Ranking“ in „diese Kerbe hauen“.
Das ist aber noch lange kein Grund die eingeforderten Ehrungen hartnäckig zu verweigern. Ich leg Euch mal 3 Blogs (von Vielen) ans Herz an die ich selbiges  so ein bisschen verloren habe.

Das Campbell Zwerghamster-Blog (Cottbus)

Die Hamsterfreunde vom mycampbell.de liefen mir im Februar diesen Jahres, bei meiner niemals endenden Suche nach Brandenburger Blogs, über den Weg. Seitdem bin ich mindestens 3x die Woche zu Gast, klicke mich durch Berichte über Haustiermessen und erfahre was Campbell, der kleine pelzige Freund, alles so braucht. Eine Seite nicht nur für Spezialisten und Kleintier-Freaks, denn die in den Postings transportierte Liebe und Leidenschaft für das Thema überträgt sich auf den Leser und schafft ein warmes, kuscheliges Gefühl.

Catis Weblog (Bernau)
Cati aus Bernau ist ganz offensichtlich eine Frau (hey, das reimt sich) und schreibt über Dinge, die Frauen interessieren könnten und Männer durchaus lesen dürfen.
Legendär sind ihre „Kriegsberichterstattungen“ gegen den inneren Schweinhund. Vor 2 Jahren ging es dem bösen Nikotin an den Kragen und jetzt sind die Pfunde dran. Was ich schon immer über die „Weight-Watchers“ wissen wollte…

Jannewap Blog (Werder)
Nein, „Pocket PC Themen, Software Updates für’s Omnia“ und irgendwelche Features (mögen sie auch noch so neu sein) sind eigentlich so gar nicht mein Ding. Ich bin ein ausgemachter Technik-Muffel, besitze unverändert nicht die Spur eines iPods und habe das Ladekabel meines bislang einzigen Handys nach wenigen Wochen erfolgreich verschlampt. Bei „Jannewap“ aus Werder klingen diese und andere Themen aber irgendwie spaßiger als woanders. Das allein reicht mir um regelmäßig reinzuschauen.

Grafik: stylespion.de

Ein Herz für Blogs oder, besser spät als nie auf Facebook teilen
Ein Herz für Blogs oder, besser spät als nie auf Twitter teilen
Ein Herz für Blogs oder, besser spät als nie auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

3 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Vielen Dank für die lieben Worte, Stefan! Wir freuen uns sehr über die Erwähnung und die Tatsache, dass wir zu deinen „Blogperlen“ gehören! (Übrigens, wenn du unser Blog schon warm und kuschelig findest, müsstest du mal Emma streicheln^^)

    Viele Grüße aus Cottbus,
    Katrin und Fabian.

  2. Oh :-) da werde ich ja ein klein bißchen rot und bedanke mich recht herzlich :-) Das freut mich doch überaus, dass ich anscheinend gefalle, mit meinen manchmal auch recht einfachen Dingen des Lebens und manchmal auch mit Wirrnissen a la cati, allgemeine Verwirrung stifte und es trotzdem noch jemanden interessiert ;-) Viele liebe Grüße, Cati

  3. Pingback: Weihnachts-Interviews Teil 4 – Heute: Katrin Habermann und Fabian Roloff (Berlin)