web analytics

Was tun wenn`s brennt? – Panketals Feuerwehr „steht in Flammen“

Schwelbrände sehen wohl anders aus. Panketals Freiwillige Feuerwehr steht vielmehr, so jedenfalls verdeutlichen die Ereignisse der letzten Wochen, vollständig in Flammen.
Zunächst trat die Schwanebecker Wehrführung zurück.
Benannte Ursache: Die Personalführung und angeblich mangelnde, fachliche Kompetenz des Gemeindewehrführers Thomas Bielicke.

Am 29. April sollte im Rahmen einer Anhörung die zukünftige Leitungsstruktur erörtert werden . Die Schwanebecker wollten das aber offensichtlich nicht widerspruchslos geschehen lassen und sprachen der Wehrführung ihr Misstrauen aus. Dann soll es Bürgermeister Rainer Fornell gewesen sein der , angesichts der ohnehin explosiven Stimmung, nochmals ordentlich „Öl ins Feuer goss“. Der Verwaltungschef steht zu Bielicke und „wem das nicht passt, der muss eben gehen, soll Fornell gesagt haben.“ (Quelle: moz.de)

Die MOZ berichtet weiter:

„Daraufhin haben 16 – das ist etwa die Hälfte der aktiven Schwanebecker Kameraden – den Raum verlassen“, erzählt ein Feuerwehrmann. „Viele von uns sind noch gar nicht richtig draußen gewesen, da kam schon Bielickes Vize Burkhard Ewert hinterher gerannt und hat uns die Pieper abgenommen“, schildert ein anderer. „Du bist ja aus der Freiwilligen Feuerwehr ausgetreten“, habe dieser zu ihm gesagt.“Ich denke, die haben nur darauf gewartet, dass sie uns rauskicken können“, ist ein weiter Betroffener überzeugt.“

Was das alles soll? Die Vermutungen gehen in einer bestimmte Richtung.:

„Die wollen alles in Zepernick konzentrieren und die Schwanebecker Wehr auslöschen.“ (Quelle: moz.de)

Was tun wenn`s brennt? – Panketals Feuerwehr „steht in Flammen“ auf Facebook teilen
Was tun wenn`s brennt? – Panketals Feuerwehr „steht in Flammen“ auf Twitter teilen
Was tun wenn`s brennt? – Panketals Feuerwehr „steht in Flammen“ auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Kommentare sind geschlossen.