web analytics

Abwrackprämie für Internetseiten?

asiteDie Begriffsschöpfung „Abwrackprämie hat definitiv schon jetzt gute Chancen auf eine Nominierung zum(Un)Wort des Jahres 2009. Abseits der subventionierten Verschrottung fahrbarer Untersätze haben geschäftstüchtige „Trittbrettfahrer“ längst neue Modelle ersonnen.

Die Bernauer Internet-Agentur „Two Steps Ahead“ will „betagte Homepages“ nicht wirklich der Presse zuführen, bietet aber eine Prämie von bis zu 150,€, so der Auftrag für einen Relaunch bis zum 30.06.2009 an sie fällt.

In einer Pressemitteilung heißt es:

„Wir haben uns für die Zahlung der Abwrackprämie entschieden, weil eine Web-site ein Gradmesser dafür ist, wie sich ein Unternehmen im Internet präsentiert und positioniert. Genau wie eine Firma immer in Bewegung ist sollte auch immer die Website des Unternehmens in Bewegung sein!“.

Abwrackprämie für Internetseiten? auf Facebook teilen
Abwrackprämie für Internetseiten? auf Twitter teilen
Abwrackprämie für Internetseiten? auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

Kommentare sind geschlossen.