web analytics

„Berlin 36“ mit Axel Prahl – Kinostart am 7. August 2009

Irgendwie bewegt sich der Schauspieler Axel Prahl (zu Hause in Marienwerder) permanent in merkwürdigen Geschichten. Ob Kino, TV oder Videoclip, die Storys sind selten grade, manchmal komisch und in der Regel von Brüchen gekennzeichnet. Der Inhalt seiner aktuellsten  Produktion ist haarsträubend, maximal unglaubwürdig und dazu auch noch wahr. “Berlin 36“ erzählt die Geschichte der jüdischen Hochspringerin Gretel Bergmann (gespielt von Karoline Herfurth). MovieGod.de schreibt:

„Die Amerikaner drohen, die Olympischen Spiele zu boykottieren, sollten im deutschen Olympia-Kader keine jüdischen Sportler vertreten sein. Aus diesem Grund wird die Jüdin Gretel Bergmann (Karoline Herfurth), die überragende Hochspringerin dieser Zeit, in die deutsche Mannschaft aufgenommen. Um jedoch zu verhindern, dass ausgerechnet sie die Goldmedaille im Hochsprung gewinnt, schicken die Nationalsozialisten die unbekannte Konkurrentin Marie Ketteler ins Rennen. Das pikante Detail: Diese ist in Wirklichkeit ein Mann (Sebastian Urzendowsky). Während der Wettkampf-Vorbereitungen entwickelt sich zwischen den beiden Rivalinnen eine vorsichtige Freundschaft. Am Ende muss sich zeigen, ob die beiden gemeinsam gegen die Übermacht der Nationalsozialisten ankämpfen oder ob der sportliche Ehrgeiz überwiegt.“


Prahl gibt den Trainer von Gretel Bergmann. Kinostart ist am 7. August 2009-04-11
www.moviegod.de/kino/meldung/19074/berlin-36-karoline-herfurth-springt-hoch-und-gegen-einen-mann

„Berlin 36“ mit Axel Prahl – Kinostart am 7. August 2009 auf Facebook teilen
„Berlin 36“ mit Axel Prahl – Kinostart am 7. August 2009 auf Twitter teilen
„Berlin 36“ mit Axel Prahl – Kinostart am 7. August 2009 auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

Kommentare sind geschlossen.