web analytics

Landrätin oder Bürgermeisterin? – Auf Jobsuche mit Petra Bierwirth

Pressefoto

Pressefoto

Was die Kommentatoren des Barnim-Blogs schon vor Monaten prognostizierten verkündet die Märkische Oderzeitung heute als Tatsache. Petra Bierwirth hat Lust auf den Barnimer Landratsposten und ist nun auf der Suche nach Menschen die sie in dieses Amt hieven.  Leicht wird das nicht, denn „Platzhirsch und Parteifreund“ Bodo Ihrke will noch eine Runde (8 Jahre) „mitspielen“ und die Begeisterung anderer „SPD-ler“  soll sich in überschaubaren Grenzen halten. Kein Wunder also, dass der Panketaler Uwe Voss gegenüber der MOZ eine Spaltung der Partei befürchtete.

Der „allwissende Buschfunk“ sendet inzwischen längst neue Signale. Demnach seien die Chancen Bierwirths als Ihrke-Nachfolgerin so gering, dass die zukünftige „Bundestags-Aussteigerin“ eine Kandidatur für das Amt als Bernauer Bürgermeisterin erwäge. Hier gilt es  im November 2009 das Erbe des möglichen „Auslaufmodells“ Hubert Handke anzutreten.

Natürlich ist dieses Szenario offiziell noch Spekulation, wirklich unrealistisch ist es sicher nicht. Flexibilität auf dem Arbeitsmarkt, Petra Bierwirth scheint wohlmöglich ein ganze eigene Auslegung dieser Formulierung gefunden zu haben.

Landrätin oder Bürgermeisterin? – Auf Jobsuche mit Petra Bierwirth auf Facebook teilen
Landrätin oder Bürgermeisterin? – Auf Jobsuche mit Petra Bierwirth auf Twitter teilen
Landrätin oder Bürgermeisterin? – Auf Jobsuche mit Petra Bierwirth auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

1 Kommentar » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Mein ehemaliger AfA-Mitstreiter und Genosse vom SPD-Ortsverein Finow. Ringo Wrase, hat wenigstens den Mut, über Petra Bierwirth in der MOZ das auszusprechen, was Sache ist:
    Link