web analytics

Auf dem Weg zu „Germanys Next Topmodel“? – Miss-Wahlen und Schönheitswettbewerbe im Barnim

Es liegt offensichtlich in der Natur des Menschen, zu konkurrieren und mehr oder weniger sinnvolle Wettbewerbe zu veranstalten. Was uns Bloggern die Rankings, sind den Schönen dieser Welt ihre Miss-Wahlen. Die Möglichkeiten sind vielfältig, denn scheinbar ist kein Thema zu dämlich und kein Kaff zu klein um nicht irgendeinen Contest auszurufen. Und so zieht der Tross selbsternannter Beauty-Queens Jahr für Jahr über die Dörfer und durch die Städte, um in schummrigen Diskotheken oder zugigen Einkaufszentren über den Laufsteg zu staksen.

Einige arbeiten sich hoch. Sabrina Schepmann (alias Sabrina Sandford) aus Nauen war Miss Barnim, Miss Havelland und wurde im Jahr 2000 zur „Miss Intercontinental“ gekrönt. Danach gab`s Jobs bei Armani, Versace, Victoria`s Secret und kleine Nebenrollen in Filmproduktionen. Heute soll Frau Schepmann als Fotografin und Musikerin arbeiten.

Wann die nächste „Miss Barnim“ ausgerufen wird entzieht sich derzeit noch meiner Kenntnis. Ich hätte wohl ohnehin wenig Chancen. Auch zur Wahl von Miss und Mister Bernau werde ich, in realistischer Selbsteinschätzung, nicht antreten. Hier gibt es allerdings bereits Date und Location (am 25.04.2009 in der Bahnhofspassage Bernau).

Auf Grund der allgemeinen Begeisterung für Schönheitswettbewerbe wollte auch die Märkische Oderzeitung, bekannter Maßen DAS angesagteste Lifestyle-Magazin unserer Region, nicht länger zurückstehen und rief den Ehrentitel der Miss Badenixe ins Leben. Dieses Event fand zwar bislang im Waldbad Schwedt statt, wurde aber auch von Barnimerinnen emsig frequentiert.

In die Klauen von „Drill Sergeant“ Heidi Klum und der „Germanys Next Topmodel“-Crew hat sich  meines Wissens noch kein „heimisches Gewächs“ verirrt. Aber das ist wohl nur eine Frage der Zeit.

Auf dem Weg zu
Auf dem Weg zu
Auf dem Weg zu

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

1 Kommentar » Schreiben Sie einen Kommentar