web analytics

„Geheimkapelle Selber“ und „Pankepiraten“ am 22. Februar 2009 live im Panketaler Studio 7

Nach Abschluss unseres kleinen Trips in die Welt der „Popstars- und Sternchen“ freue ich mich nun wieder auf die Protagonisten vor der eigenen Haustür. Seien wir ehrlich, wer braucht schon Sven van Thom oder Peter Fox wenn wir bereits Frank Korb alias Paule Blues und sein Studio 7 in Panketal haben. Korb, selbst Musiker , erweitert sein Konzertprogramm und schafft mit der neuen Veranstaltungsreihe eine weitere Nische für deutschsprachige Klangkunst.

Am 22. Februar ab 17 Uhr gehen gleich 2 Bands an den Start. Die Geheimkapelle Selber “wurde im Sommer 2004 von vier Berliner Musikern gegründet, und macht ihrem Namen alle Ehre, ist sie doch inzwischen mit ihrer Selber geschaffenen Mischung aus kraftvollen Rocksongs, verträumten Balladen, sozialkritischen Texten und nicht allzu ernst gemeinten Liedern über das Leben Selber, zu einem Geheimtipp in Berlin und Umgebung geworden.“ (Quelle: Bandsite auf myspace.com). Es folgen unsere lokalen Humppa-Götter von den Pankepiraten. Letztere haben, nach ihrem „musikalischen Gemetzel“ auf dem diesjährigen Neujahrsempfang, die Entermesser frisch gewetzt und gieren nach neuen Opfern.
Die regelmäßigen Bluessessions werden übrigens fortgesetzt.

Kontaktdaten Studio 7:
Alt-Zepernick 7
16341 Panketal
Tel.030/99403816


Ähnliche Artikel:

1 Kommentar » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Pingback: Readers Edition » Placeblog-Rundschau: die Wochenendtipps