web analytics

Die CDU am Boden? – Beobachtungen am Straßenrand


Nicht das ich zwanghaft nach Illustrationen der CDU-Krise ( im Landkreis Barnim ja nicht gänzlich unbekannt) suche, aber diesem Bild konnte ich mich gestern Abend einfach nicht verschließen. Ein Relikt der letzten Kommunalwahlen das am Boden liegt, zerrupft ist und einfach nur nach Hause will. Vielleicht erbarmt sich ja mal ein Vertreter der Panketaler Christdemokraten und holt „das gute Stück“ ab.
Fundort: Schönerlinder Straße 61 (zwischen Grundschule und Reithalle)
PS: Sollten sich noch „Grüne Wahlplakate“ im Kreisgebiet verstecken bitte ich um Hinweise.

Die CDU am Boden? – Beobachtungen am Straßenrand auf Facebook teilen
Die CDU am Boden? – Beobachtungen am Straßenrand auf Twitter teilen
Die CDU am Boden? – Beobachtungen am Straßenrand auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

2 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Dein Artikel erinnert mich an zwei verlassene Bilder aus dem Kommunalwahlkampf 2008, die immer noch an Straßenlaternen hängen. Zum einen ist es das Bild von Einzelkandidat Peter Kikow in Nähe der Araltankstelle in Finow, zum anderen das von Rolf Richter (Bündnis für ein demokratisches Eberswalde) im Leibnitz-Viertel in Eberswalde.
    Wollte ich mir schon als Souvenir mal einheimsen, war aber jedesmal zu faul, mein Auto deshalb anzuhalten und fuhr bislang immer daran vorbei.

  2. Ich wollte meinem Gemeindevertretungskollegen Hans-Joachim Bernhard (CDU) ja auch entgegenkommen und war schon dabei, die Doppelplakate zu transportieren. Da das Material schon reichlich Wasser gezogen hatte war mit dem Fahrrad aber wenig zu machen.