web analytics

Winterdienst in Panketal? Hilf dir selbst, sonst hilft dir keiner!

Wie viele Einwohner von Panketal so wundert auch mich der Verbleib des Winterdienstes. Sicher sind bei Schneefall fast alle Straßen betroffen, man sagt wohl heute „zeitgleich“, doch welche Prioritäten gelten für welche Straßen? Manche Straße wird gar nicht geräumt, andere recht zügig. Zur ersten Kategorie zählt offensichtlich der Straßenzug Ernst-Thälmann-Breitscheid-Strasse in Panketal.

Ist die komplette Unterlassung der Schneeräumung ein erster Anfang von Freiheit der Bürger? Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir keiner? Kann man die Unterlassung kommunaler Aufgaben wie z.B. bei der Miete als Minderung bei der Zahlung der Grundsteuer geltend machen? Wäre doch ein diskussionswürdiger Ansatz.

Auf die Räumpflicht des Anliegers wurde nun schon oft in der Presse verwiesen. Ich denke, auch eine Gemeinde hat Pflichten gegenüber dem Bürger. Ich schlage also eine Minderung der Grundsteuer vor für alle, die sich vernachlässigt fühlen von „Ihrer“ Gemeinde in diesen kalten Zeiten.

Winterdienst in Panketal? Hilf dir selbst, sonst hilft dir keiner! auf Facebook teilen
Winterdienst in Panketal? Hilf dir selbst, sonst hilft dir keiner! auf Twitter teilen
Winterdienst in Panketal? Hilf dir selbst, sonst hilft dir keiner! auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

2 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Da biste ja wieder! Willkommen zurück auf dem Barnim-Blog!
    Zum Inhalt Deines Beitrages: Ich liebe schräge Ideen und danke Dir daher herzzlich für die Anregungen. Das Deine Straße nicht ordentlich geräumt wird hast Du aber vermutlich zum Teil selbst verschuldet. Du gehörstest doch schließlich zu den „Unruhestiftern“ die den Ausbau Deines Straßenzuges bei gründlicher Beseitigung der lästigen Ahorn-Allee vorläufig verhindert haben. Wer sich derart gegen die Interessen des Bürgermeisters und der „Panketaler Beton-Fraktion“ verschwört hat eben keinen Anspruch auf Gerechtigkeit.

  2. Leider sind’s ja nicht nur die Grundsteuern. Wir hier in Schönow zahlen für unsere Sand-und Matschpisten eine Straßenreinigungsgebühr an die Stadt Bernau, die laut Auskunft von Bürgermeister Handke für den Winterdienst fällig wird. Leider bekommen wir derzeit keine Leistungen für unser Geld. Die Kommune hat sich da wohl eine Lizenz zum Gelddrucken beschlossen…