web analytics

Mitten in Eberswalde: Zwei Clowns am Sonnabend, Julius Hartog und Sebastian Borkowski am Sonntag

„Zwei Clowns für alle Fälle“ – so nennen sich die Dannenwalder Kleinkünstler Eva Müllen (alias Noisly) und David Griffiths (alias Tacki), die den 2009-er Auftakt der Veranstaltungsreihe „Guten-Morgen-Eberswalde“ mit Clownerie, Jonglage, Zauberei und Einradfahren gestalten. Beginn ist am Sonnabend, den 3. Januar 2009, 10:30 Uhr, direkt an der Eisbahn auf dem Marktplatz Eberswalde.

Am Sonntag, den 4. Januar 2009 von 15:00 bis 18:00 geht es an gleichem Ort mit einem musikalischen Duo jazzig ins neue Jahr: „Wir2“, das sind Saxophonist Sebastian Borkowski und Gitarrist Julius Hartog, spielen Acoustic Soul, Jazz, Pop & Bossanova. Im Repertoire haben sie Titel von Norah Jones, Sting, den Beatles, Janet Jackson, Keith Jarrett, Jamiroquai, Stevie Wonder, Eric Clapton und Marilyn Monroe. Die beiden Absolventen der Hamburger Hochschule für Musik und Theater haben schon mit Mousse T, Jan Delay, EVA B, Die Happy, Paula, 2raumwohnung, Micatone, Clueso, Gurus Jazzmatazz, Kurtis Blow und der Sugarhill Gang zusammengearbeitet – da darf man wohl gespannt sein.

Hier eine Kostprobe ihres Könnes aus ihrer Studentenzeit:

Mitten in Eberswalde: Zwei Clowns am Sonnabend, Julius Hartog und Sebastian Borkowski am Sonntag auf Facebook teilen
Mitten in Eberswalde: Zwei Clowns am Sonnabend, Julius Hartog und Sebastian Borkowski am Sonntag auf Twitter teilen
Mitten in Eberswalde: Zwei Clowns am Sonnabend, Julius Hartog und Sebastian Borkowski am Sonntag auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Kommentare sind geschlossen.