web analytics

Erste Bürgersolaranlage Panketal – Inbetriebnahme noch für 2008 geplant

Bürgersolaranlage PanketalAm 10.08.2007 fand auf Einladung der Niederbarnimer Grünen eine erste Informationsveranstaltung für interessierte Solarinvestoren statt. Das Ziel: „Die Erste Panketaler Bürgersolaranlage“

Nachdem anfängliche Zweifel seitens der Gemeindeverwaltung im Gespräch ausgeräumt werden konnten, wurde die Suche nach einer geeigneten Dachfläche von der Kommune unterstützt. Dennoch gab es Schwierigkeiten. Andreas Neumann, Geschäftsführer der zwischenzeitlich gegründeten GbR, berichtete:

“Das Dach der Gesamtschule Zepernick hat sich bei der Begehung mit einem Statiker doch als nicht tauglich für unsere PVA erwiesen. Die aufgebrachte Dämmung würde dem Gewicht der Solarmodule und der Standkästen nicht standhalten, und die Montage der Module auf einer die Dämmung überspannenden Stahlkonstruktion wäre zu teuer und damit unwirtschaftlich.

Wir haben uns also gemeinsam mit dem Bauamtsleiter der Gemeinde Panketal, Herrn Kadatz, nach einem neuen Dach umgeschaut. Am aussichtsreichsten (und dies kann auch wörtlich verstanden werden – siehe Foto) erwies sich das Dach der Grundschule Schwanebeck. Es bietet auf seiner Südwestfläche sogar etwas mehr Platz als die Dächer der Röntgen-Schule Zepernick.

Von entscheidendem Vorteil ist, dass die Module auf diesem Dach direkt montiert werden können, so dass der Bau genehmigungsfrei ist. Trotz der relativ geringen Dachneigung liegt die Wirtschaftlichkeit der Solarpaneele hier bei 98%. Eine Verschattung durch den etwas höheren Bau der Oberschule ergäbe sich auf der Südostecke nur für kurze Zeit in den Wintermonaten. Nach ersten groben Berechnungen wäre Platz für ca. 120 Module, also ein Drittel mehr als bisher geplant.“ (Quelle:bürgersolar-panketal.de)

Die Daten für einen maximalen Ausbau der Dachfläche beziffert Neumann wie folgt:

  • Standort: Grundschule Schwanebeck, Dorfstraße (Bundesstraße 2), 16341 Panketal
  • Max. installierbare Nennleistung: 24 kWp
  • Bauart: 15° Südsüdwest, 15° Neigung
  • Anlagenkosten (lt. vorliegendem Angebot): 105.469,07 € (ohne MwSt.)
  • Maximaler Anteil der Kreditmittel: 40 %
  • Durchschnittlicher solarer Jahresertrag je kWp: ca. 840 kWh
  • Jährlicher Solarertrag der Anlage: 19.920 kWh
  • Vergütung pro kWh nach EEG ab 2008: 0,4675 €
  • Laufzeit der garantierten Vergütung: 20 Jahre
  • Jahresvergütung: ca. 9.140,- €
  • Amortisationszeit: 14 Jahre
  • Voraussichtliche Lebensdauer der Anlage: 20 – 30 Jahre
  • Jährliche Rendite: 4,28 %
  • CO2-Minderung pro Jahr: ca. 14.000 kg

Inzwischen sind die Befestigungsschienen für die Solarmodule installiert und die Anschlüssel gelegt. Die Fertigstellung und Einweihung der Anlage ist für Mitte Dezember geplant. Die Panketaler Solar-GbR besteht inzwischen aus 25 Gesellschafter, die Anteile im Gesamtwert von ca. 80 000 € gezeichnet bzw. eingezahlt haben. Der Fehlbetrag von ca. 30 000 € soll kreditfinanziert werden. Noch immer ist es möglich, Gesellschafteranteile ab einem Wert von 250 € zu zeichnen.
Die Kontaktdaten der Geschäftsführung sowie der technischen Sachverständigen der Niederbarnimer Solar-Aktivisten finden sich hier.

Erste Bürgersolaranlage Panketal –  Inbetriebnahme noch für 2008 geplant auf Facebook teilen
Erste Bürgersolaranlage Panketal –  Inbetriebnahme noch für 2008 geplant auf Twitter teilen
Erste Bürgersolaranlage Panketal –  Inbetriebnahme noch für 2008 geplant auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Kommentare sind geschlossen.