web analytics

Touching Moods gehören zum Berliner Sommer einfach dazu

Touching MoodsDas polnische Duo Touching Moods erlebe ich immer und immer wieder gern LIVE in der Bundeshauptstadt. Michelle, die Sängerin, hat eine wunderbare Stimme. Und Jerry glänzt mit seiner Virtuosität am Klavier oder Keyboard.

Touching Moods können auf eine jahrelange Bühnenerfahrung zurückgreifen und schöpfen aus dem großen Repertoire von Swing, brasilianischen Samba, Bossa Nova und kubanischen Rhythmen.
Zudem spielen sie Evergreens von Frank Sinatra, Natalie Cole, Ellen Fitzgerald, Diana Krall, aber auch Musik von Komponisten wie Antonio Carlos Jobim, Jerome Kern, Duke Ellington und George Gershwin.

Die nicht alltäglichen Interpretationen spiegeln die stilvolle Atmosphäre und die einmalige Stimmung der exklusiven Clubs und Restaurants von anno dazumal, insbesondere der „Goldenen Zwanziger“, wieder.
Ein besonderes Flair für ihre Auftritte bieten auch Restaurants mit Biergärten wie der Brachvogel in Berlin-Kreuzberg, idyllisch gelegen am Carl-Herz-Ufer und durchweg empfehlenswert.

Touching Moods lassen sich für eine Vielzahl besonderer Anlässe buchen.
Wenngleich ihr Wirkungsschwerpunkt zur Zeit (noch) in Berlin und Umgebung liegt, spielen sie in ganz Europa auf Tanz- und Gartenpartys, Sektempfängen, Vernissagen, Hochzeitsfeiern, Betriebsfeste, Weihnachts- und Sylvesterfeiern, Jazz-Frühschoppen, Kongresse, Messen und auf Stadtfeste.
Sängerin Michelle tritt auch solo auf.

Hier die nächsten Termine von Touching Moods:

Samstag, den 12. Juli 2008
Sparrplatz-Quartier, 16.00 Uhr

Samstag, den 26. Juli 2008 und Samstag, den 28. August 2008
Piano-See (Potsdamer Platz), 19.00 Uhr
Swing & Bossa Nova – Abend

Bildquelle: www.touchingmoods.com

Touching Moods gehören zum Berliner Sommer einfach dazu auf Facebook teilen
Touching Moods gehören zum Berliner Sommer einfach dazu auf Twitter teilen
Touching Moods gehören zum Berliner Sommer einfach dazu auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Dr. Andreas Steiner, Diplom-Geograph und Waldökologe, lebt seit 1999 im Barnim. Als Fachgutachter ist er bei einem Projektträger des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie in Berlin beschäftigt, der innovative Forschungs- und Entwicklungsprojekte von klein- und mittelständischen Unternehmen im Bereich Technologie betreut. Seit mehr als 10 Jahren engagiert sich der Querdenker und -tuer ehrenamtlich in der Umwelt- und Sozialpolitik. Im Rahmen der Brandenburger Kommunalwahlen 2008 wurde er als Parteiloser für Bündnis 90/Die Grünen in die Eberswalder Stadtverordnetenversammlung gewählt. Ende 2011 musste er aufgrund eines Wohnsitzwechsels dieses Mandat niederlegen. Derzeit gehört er der Gemeindevertretung Schorfheide an und ist Vorsitzender der Fraktion Freie Wähler/Bürgergemeinschaft Kommunalabgaben (BKB). Steiner hat Mitgliedschaften der GRÜNEn LIGA Brandenburg und der NaturFreunde Oberbarnim-Oderland. Seine Hobbys sind Wandern, Radfahren, Schwimmen, Saunieren, Kochen – und natürlich der ehrenamtliche Journalismus, insbesondere wenn es um die Behandlung kritischer und brisanter Themen geht. Folgenden Leitspruch eines großen deutschen Gewerkschafters hat er sich zum Lebensmotto gemacht: „Nicht Ruhe, nicht Unterwürfigkeit gegenüber der Obrigkeit ist die erste Bürgerpflicht, sondern Kritik und ständige demokratische Wachsamkeit“ (Otto Brenner, 1968).

1 Kommentar » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. …. Touching Moods sind klasse. Bin auch ein heimlicher Fan. Michelle hat eine unglaublich ausdrucksstarke Stimme und ein sehr großes Gefühl ihre Songs zu interpretieren. Vielen Dank für den Hinweis auf die nächsten Termine! Man siehts sich!!