web analytics

„Biosphäre unter Strom – keine Freileitungen durchs Reservat“

Vorsicht! 380 KV-Freileitung! Die Bürgerinitiative „Biosphäre unter Strom – Keine Freileitungen durchs Reservat“ mobilisiert den Protest gegen die von Vattenfall geplante 380 KV-Freileitung durch das Biosphärenreservat Schorfheide – Chorin.

Die BI sammelt Unterschriften gegen die von Vattenfall geplante Freileitung durch das Biospärenreservat und fordert Erdverkabelung. Sie hat in den letzten vier Wochen zwei Diskussionsveranstaltungen im
Amt Britz-Chorin organisiert, um die Öffentlichkeit über die Pläne von Vattenfall zu informieren und auf die Gefahren der Freileitung für Mensch und Natur hinzuweisen.

Die 380 KV-Freileitung soll von Bertikow nach Neuenhagen führen, sie durchschneidet das Biosphärenreservat mit vielen Vogelschutz-, Landschafts- und Naturschutzgebieten und berührt 27 Wohnorte. Im Sommer soll das Planfeststellungsverfahren durchgezogen werden – es bleibt nicht mehr viel Zeit, um den Protest zu mobilisieren. Unterstützt die BI also jetzt!

Streitgespräch am Donnerstag in Angemünde
Am 10. Juli 2008 findet um 19.00 Uhr in der Altstadthalle in Angermünde (Kirchgasse 1 / Ecke Berliner Str.) ein Streitgespräch mit Vertretern der Ministerien, Parteien, Vattenfalls und der Bürgerinitiative statt.

Kontakt: Thomas Pfeiffer, Buchholzer Str. 22, 16230 Chorin OT Serwest, Tel.: 033364 50 90 01, E-Mail: biosphaere@trassenfrei.de


Ähnliche Artikel:

1 Kommentar » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Schon schade wie sie die Natur und den Lebensraum der Vögel verschanden und einschränken. Sowas müsste unter der Erde verlegt werden. Grüßle O.