web analytics

Wasserturm Finow am Ostersamstag geöffnet

Der Wasserturm FinowDer Wasserturm Finow ist morgen am Ostersamstag in der Zeit zwischen 13.00 und 17.00 Uhr geöffnet und kann besichtigt werden. Spenden für den Erhalt und die Renovierung des Turmes nehmen die ehrenamtlichen Helfer am Eingang gern entgegen.

Es wäre natürlich schön, wenn es heiteres Wetter geben würde, wenngleich die Chancen dafür diesmal eher schlecht stehen. Denn bei klarer Sicht kann man von dort oben, aus etwa 40 m Höhe, den Berliner Fernsehturm mit bloßem Auge sehen.

Weitere Termine der Öffnungszeiten des Finower Wasserturmes werden demnächst hier im Barnim-Blog veröffentlicht. Hier noch der Hinweis auf die Homepage des Fördervereines Finower Wasserturm und sein Umfeld e.V.

Wasserturm Finow am Ostersamstag geöffnet auf Facebook teilen
Wasserturm Finow am Ostersamstag geöffnet auf Twitter teilen
Wasserturm Finow am Ostersamstag geöffnet auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Dr. Andreas Steiner, Diplom-Geograph und Waldökologe, lebt seit 1999 im Barnim. Als Fachgutachter ist er bei einem Projektträger des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie in Berlin beschäftigt, der innovative Forschungs- und Entwicklungsprojekte von klein- und mittelständischen Unternehmen im Bereich Technologie betreut. Seit mehr als 10 Jahren engagiert sich der Querdenker und -tuer ehrenamtlich in der Umwelt- und Sozialpolitik.
Im Rahmen der Brandenburger Kommunalwahlen 2008 wurde er als Parteiloser für Bündnis 90/Die Grünen in die Eberswalder Stadtverordnetenversammlung gewählt. Ende 2011 musste er aufgrund eines Wohnsitzwechsels dieses Mandat niederlegen. Derzeit gehört er der Gemeindevertretung Schorfheide an und ist Vorsitzender der Fraktion Freie Wähler/Bürgergemeinschaft Kommunalabgaben (BKB).
Steiner hat Mitgliedschaften der GRÜNEn LIGA Brandenburg und der NaturFreunde Oberbarnim-Oderland. Seine Hobbys sind Wandern, Radfahren, Schwimmen, Saunieren, Kochen – und natürlich der ehrenamtliche Journalismus, insbesondere wenn es um die Behandlung kritischer und brisanter Themen geht.
Folgenden Leitspruch eines großen deutschen Gewerkschafters hat er sich zum Lebensmotto gemacht: „Nicht Ruhe, nicht Unterwürfigkeit gegenüber der Obrigkeit ist die erste Bürgerpflicht, sondern Kritik und ständige demokratische Wachsamkeit“ (Otto Brenner, 1968).

3 Kommentare » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Den Berliner Fernsehturm? Kaum vorstellbar, da doch die Barnim-Hochfläche mit knapp 100 Metern Höhe dazwischenliegt. Sieht man mehr als die Kugel und die Spitze?

  2. Ja, man sieht auch noch einen großen Teil unterhalb der Kugel.
    Dennoch: Nicht so leicht auf Anhieb. Man muss ein Auge dafür haben. Empfehlen würde ich, sich von einem „Ortskundigen“ (wie mir ;-)) führen zu lassen. Es gibt nämlich Richtung Süd-Südwest zahlreiche Windräder und Türme, unter anderem natürlich noch besser sichtbar der hohe rötliche Schornstein von Biesenthal unweit der Agip-Tankstelle. Rechts davon liegt der Berliner Fernsehturm.
    Nützlich ist es ohnehin, ein Fernglas mitzunehmen.
    Komm uns doch einfach mal besuchen, wenn klares Wetter vorherrscht.

  3. Ich habe gerade erfahren, dass der Finower Wasserturm auch noch am Ostersonntag und Ostermontag geöffnet ist.
    Am Ostersonntag ab 9 Uhr ist Ostereier- und Osterhasensuchen für junge Familien mit Kindern, mit Unterstützung von Kaufland am Kleinen Stern. Anschließend spielen ab 15 Uhr die Finower Turmbläser.