web analytics

Was wirklich zählt, oder: Der Wähler, das unbekannte Wesen

Wir bloggen den BarnimIn zehn Monaten finden in Brandenburg die nächsten Kommunalwahlen statt und bereits jetzt (oder erst jetzt?) beginnen in den Kreis- und Regionalverbänden der hiesigen Parteien die Köpfe zu rauchen. Die Aufgabe ist vertrackt, gilt es doch die Annäherung an ein „weitgehend unbekanntes Wesen“ zu bewerkstelligen, den „gemeinen Wähler“. Was, so die Grundfrage, kann diese inzwischen äußerst scheue Spezies hinter dem Ofen hervorlocken, begeistern und schließlich zum „Kreuzchen geben“ animieren. Schaut man sich die politischen Schwerpunkte im Barnim rückblickend an, müsste eigentlich der Bau möglichst breiter und kostenintensiver Straßen fast alle begeistern. Aber stimmt das wirklich?

Das Barnim-Blog bittet seine Leser um Beteiligung an folgender Umfrage (die natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt). Krönen sie ihren Themenkönig, zeigen sie uns, was wirklich zählt! Kommentare und Ergänzungen sind ausdrücklich erwünscht.

Was wirklich zählt, oder: Der Wähler, das unbekannte Wesen auf Facebook teilen
Was wirklich zählt, oder: Der Wähler, das unbekannte Wesen auf Twitter teilen
Was wirklich zählt, oder: Der Wähler, das unbekannte Wesen auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.

1 Kommentar » Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Ich hoffe, dass allseits bestimmende Thema „Arbeitsplätze“ ist bei der Wirtschaftsförderung mit angesiedelt. Oder glaubt irgend jemand die Statistiktricks, mit denen man unter der CDU/SPD-Regierung vor allem ältere Arbeitslose unsichtbar gemacht hat?