web analytics

Ich kann lesen! – Meine persönliche „Top-Five“

Lesen ist, wie so Vieles, bekanntlich Geschmackssache. Dabei sagt die Wahl der Bücher meines Erachtens über den Buchkonsumenten ebenso viel aus wie über die Autoren.
Um „des Barnim-Blogs unerschrockene Leserschaft“ über unsere „literarische Prägung“ nicht länger im Unklaren zu lassen eröffne ich an dieser Stelle mit meiner ganz persönlichen „Top-Five“. Die 3-fache Belegung des 5. Platzes bitte ich zu verzeihen.

1. Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär (Walther Moers)
2. Lehmanns Erzählungen oder So schön war mein Markt. Aus den Bekenntnisse eines Schwarzhändlers (Siegfried Lenz/Gisela Betke Nielsen)
3. Helden wie wir. (Thomas Brussig)
4. High Fidelity. (Nick Hornby)
5. Nachtgespräche mit Fidel. (Frei Betto)
5. Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke (Erich Kästner)
5. Fleisch ist mein Gemüse. Eine Landjugend mit Musik (Heinz Strunk)

Und was lest Ihr so???

Ich kann lesen! - Meine persönliche „Top-Five“ auf Facebook teilen
Ich kann lesen! - Meine persönliche „Top-Five“ auf Twitter teilen
Ich kann lesen! - Meine persönliche „Top-Five“ auf Google Plus teilen

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht von

Stefan ist von Beruf Sozialarbeiter und arbeitet mit chronisch kranken Menschen. Der 2-fache Familienvater ist Autor verschiedener Websites und gelegentlich auch noch als Sänger aktiv. Als leidenschaftlicher Naturschützer wurde er unlängst in die Panketaler Gemeindevertretung gewählt. Weitere politische Schwerpunkte sind die Ortsentwicklung, sowie soziale Themen.